Pkw auf Autortransporter wurde auf SVG-Hof beschädigt

Zeuge notiert Kennzeichen von flüchtigem Brummifahrer

Diemelstadt. Einen auf einem holländischen Autotransporter festgezurrten Hyundai Tucson hat ein Lkw-Fahrer mehrmals beim Zurücksetzen mit seinem Truck beschädigt - anschließend setzte der Brummifahrer seinen Weg Richtung Autobahn 44 fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Zugetragen hatte sich der Unfall am Dienstag auf den SVG-Parkplatz gegen 22.35 Uhr. Ein Zeuge konnte beobachten, wie der Fahrer eines Sattelzuges mit Aufleger, beim Rangieren mehrmals mit seinem Heck rückwärts gegen einen Autotransporter stieß. 

Der Zeuge notierte sich das Kennzeichen, sowie die Marke des Lkws und die Aufschrift auf der Schutzplane des Auflegers und benachrichtigte über sein Handy die Polizei.

Die Ermittlungsarbeit der Polizei ergab, dass es sich bei dem Fluchtfahrzeug um einen im Saale-Orla Kreis zugelassenen Lkw handelt. Mittlerweile wurde die Spedition über die Unfallflucht informiert.

Polizeibeamte aus Bad Arolsen waren federführend bei der Unfallaufnahme. Ersten Schätzungen zufolge wurde der Schaden an dem Tucson auf 5000 Euro beziffert. (112-magazin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare