Zukunftsworkshop der Modellkommune Diemelstadt

Diemelstadt auf dem Weg zur "Wohlfühl-Kommune"

+
Diemelstadt auf dem Weg zur "Wohlfühl-Kommune": Bei einem Workshop im Schloss Rhoden wurden die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt gemeinsam mit Bürgermeister Elmar Schröder und dem Demografieexperten Dr. Winfried Kösters zusammengefasst.

Diemelstadt. Die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt vom Januar wurden jetzt im März bei einem Workshop im Schloss Rhoden mit dem Demografie- und Zukunftsexperten Dr. Winfried Kösters in einem strategischen Zukunftsprogramm festgezurrt.

Mit dabei waren engagierte Vereinsvertreter und Kommunalpolitiker, die die zusammengetragenen Ideen der vier Handlungsfelder freiwilliges Engagement, gesellschaftliche Teilhabe, moderne Wohn- und Mobilitätsformen sowie Integration weiter verdichteten.

Neben dem bisherigen Anspruch „Diemelstadt - familienfreundlich und wirtschaftsstark“ wurden weitere Ziele definiert. Gesellschaftliche Teilhabe könne gelingen, wenn alle Informationen allen leicht zugänglich gemacht werden und ein intelligentes Mobilitätssystem existiert, so eine der Forderungen.

Dazu wäre eine zentrale Anlaufstelle im Rathaus in Form eines Zukunftsbüros wünschenswert. Gelingende gesellschaftliche Teilhabe führe schließlich zur „Wohlfühl-Diemelstadt“, die wiederum ein Zuhause für alle Generationen und Kulturen sei.

Wünschenswert sei zum Beispiel, dass alle Diemelstädter möglichst lange selbstbestimmt im eigenen Wohnumfeld leben könnten. Hierzu sollen flexible Mobilitätsangebote sowie Wohn- und Eigentumsformen generationenübergreifend beitragen, lautete eine Forderung des Workshops.

 Bürgermeister Elmar Schröder kündigte an, dass die Ergebnisse des Workshops in den kommenden Monaten gemeinsam mit den Umsetzungsvorschlägen in den politischen Gremien vorgestellt und diskutiert werden: „Ob uns die Umsetzung der vielen wertvollen Ideen gelingt, werden wir in der Zukunftswerkstatt 3.0 bilanzieren können, die für das Frühjahr 2019 angestrebt wird.“ (r/es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare