Sperrmauer von 1914 ist großes Pfund und Wahrzeichen

100 Jahre Tourismus in Edertal: WLZ-Sommertour endet am Edersee

Zeitung vor Ort: Das WLZ-Wohnmobil war natürlich auch beim Abschluss der WLZ-Sommertour in Edertal mit einer „Besatzung“ vor Ort.

Wo sagen sich Luchs und Wolf gute Nacht? Im Wildtier-Park hoch über dem Edersee, einem der schönsten Ausflugsziele der Kommune – neben Baumkronenpfad, Kletterpark und natürlich den vielen Möglichkeiten des Wassersports.

Und dann sind da noch: die Standseilbahn zum Peterskopf, ein Haus, das Kopf steht, Kanufahrten auf der Eder, der Urwaldsteig und so viel mehr. Während das Neujahrsschwimmen und die Mauer-Power nur an der Sperrmauer stattfinden, zieht Edertal bei der Eder-Bike-Tour und beim Kindertag am Edersee mit anderen Kommunen an einem Strang. 13 Ortsteile mit rund 6350 Einwohnern (auf 117,40 Quadratkilometern Fläche) gehören zur Kommune und damit zur Erlebnisregion Edersee. Der Nationalpark Kellerwald-Edersee ist Hessens einziger Nationalpark. Mit 57 km² Fläche schützt er einen der größten zusammenhängenden Buchenwälder Mitteleuropas – UNESCO-Weltnaturerbe seit 2001. Gesammeltes Wissen dazu findet man im Buchen-Haus.

Dank der 100-Jahr-Feier der Edertalsperre 2014 erstrahlt die Sperrmauer nachts im Farbenspiel. Ein Zusammenspiel aus heimischen Gewerbetreibenden und der Gemeinde Edertal ermöglichte dieses ganzjährige Schauspiel in den Abend- und Nachtstunden. Wechselnde LED-Beleuchtung in vielen verschiedenen Farbvarianten schafft Romantik pur an dem Technikbau, der bei seiner Errichtung die größte Talsperre Europas darstellte.

Heute ist sie in Deutschland vom Fassungsvermögen her hinter der Bleilochtalsperre die Nummer zwei. Tourismus ist hier seit mehr als 100 Jahren ein wichtiger Wirtschaftsfaktor neben Handel, Handwerk, Forst- und Landwirtschaft. Denn schon während seiner Erbauung zog der Bau seinerzeit Scharen von Schaulustigen an, zumeist wohlhabende Bürger in Kutschen oder den damals noch raren Automobilen. (du/su)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

WLZ-Sommertour
Kommentare zu diesem Artikel