Bergheims Bäckermeister Martin Schumann ist nicht nur bei den Brandschützern aktiv, sondern unterstützt sie auch materiell

Für 2500 Euro der Bergheim-Giflitzer Feuerwehr einen Stromerzeuger spendiert

+
Bürgermeister Klaus Gier, Martin Schumann, Gemeindebrandinspektor Dirk Rübsam und Wehrführer Mathias Ladwig mit dem gespendeten Stromerzeuger im neuen Löschfahrzeug.

Edertal-Bergheim. Mit besonderen Aktionen und regelmäßigen Spenden unterstützt Bäckermeister Martin Schumann mit seiner Familie die Edertaler Feuerwehren schon seit vielen Jahren. In diesem Jahr fand die Spende des aktiven Mitglieds der Bergheimer Feuerwehr einen ganz besonderen Platz.

Im neuen Löschfahrzeug der Feuerwehr Bergheim-Giflitz ist der neue Stromerzeuger platziert, der zur Hälfte mit der Spende des ortsansässigen Bäckereibesitzers bezahlt wurde. Bei der Übergabe des neuen Feuerwehrfahrzeugs würdigte Edertals Bürgermeister Klaus Gier die Spende des Unternehmers in Höhe von 2500 Euro und lobte sein jahrelanges Engagement für die Wehr. „Das ist mehr als beispielhaft“, freute sich der Rathauschef und hofft auf viele Nachahmer aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft. Das unterstrichen auch Gemeindebrandinspektor Dirk Rübsam, Wehrführer Mathias Ladwig und der stellvertretende Kreisbrandinspektor Bernd Berghöfer, die die Vorzüge des neuen Stromerzeugers hervorhoben. „Es ist eine wichtige Unterstützung für unsere Arbeit“, erklärte Ladwig und freut sich, den Spender als aktiven Brandschützer in seiner Truppe zu haben. Schumann selbst sieht seine Spende als Beitrag in eine gut ausgestattete Zukunft der Feuerwehr, „bei der es Freude macht, aktiv dabei zu sein“. (tin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare