Grenzbegang unter großer Beteiligung

90 Grenzgänger erkunden die Anraffer Gemarkung

+
An der alten Ziegelei legten die Grenzgänger eine Rast ein. 

Edertal-Anraff. Über 90 Grenzgänger wanderten beim traditionellen Grenzbegang einen Teil der Anraffer Gemarkungsgrenze ab.

Andreas Ackermann begrüßte dazu auch zahlreiche Teilnehmer aus den Anrainergemarkungen Giflitz und Altwildungen. 

Die große Begehung war diesmal angesagt, die Etappe führte unter der Leitung von Jens Dietz an die Eder und in Richtung Bergheim und Giflitz. Erläuterungen an den Grenzsteinen wurden mit Getränken begossen. 

An der alten Ziegelei hielten fleißige Helfer einen kräftigen Imbiss bereit. Danach führte die Strecke an der Altwildunger Grenze entlang über teilweise unwegsames Gelände bis zur Junggesellenhütte, dem Ziel des Grenzbegangs. Bei gegrillten Spezialitäten und Getränken wurde bis in die Abendstunden gefeiert und auf das Neue Jahr angestoßen. red 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare