Jahrestag des Pilotprojekts der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck

Tour zu den "Radwegekirchen" in Waldeck, Affoldern, Wega und Mandern

Am Kirchenradweg: 14 Gotteshäuser liegen an dem 110 Kilometer langen Weg, darunter auch die neu zertifizierte „Radwegekirche“ in Waldeck. Dort beginnt die Radtour zum ersten Jahrestag des Pilotprojekts. Foto: Conny Höhne

Edertal/Bad Wildungen – Der „Kirchen-am-Eder-Radweg“ führt vorbei an 14 Kirchen in Vöhler, Edertaler und Waldecker Gemarkung. Zum ersten Jahrestag des Pilotprojekts der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck findet am Samstag, 11. Mai, eine Radtour statt.

Im Mittelpunkt stehen die Gotteshäuser in Waldeck, Affoldern, Wega und Mandern, die inzwischen als „Radwegekirchen“ zertifiziert sind.

Das Motto der etwa 23 Kilometer langen Tour – in Anlehnung an die Jahreslosung – lautet „Suche Frieden und fahre ihm nach!“

Start ist in Waldeck. Ab 9.15 Uhr gibt es an der Kirche ein Radlerfrühstück, gegen 10.15 Uhr startet die Gruppe mit dem Reisesegen von Pfarrer Til Anders Follmann bergab nach Affoldern. Dort steht um 11 Uhr ein Platzkonzert des Posaunenchores auf dem Programm. Pfarrer Klemens Blum berichtet von der Bombardierung der Staumauer im zweiten Weltkrieg.

Gemütlich geht es dann der Eder entlang nach Wega, wo es in der Kirche um 12.15 Uhr um das Thema Frieden geht, dargestellt von den Konfirmanden und Pfarrerin Silvia Brusius. Ziel der Fahrradtour ist die Katharinenkirche in Mandern, in der um 13 Uhr ein Gottesdienst mit Dekanin Petra Hegmann, Pfarrer Hubertus Marpe und der Gitarrengruppe „Viel-Saitig“ gefeiert wird. Anschließend sind alle Teilnehmer zu Würstchen, Getränken, Kaffee und Kuchen eingeladen.

Gegen einen Beitrag von 3 Euro wird ein Bustransfer angeboten. Zusteigemöglichkeiten bestehen an folgenden Haltestellen:

8.45 Uhr Wega, gegenüber dem altem Correkta Werk, unterhalb des Bahnhofs in der Ederstraße.

8.50 Uhr Anraff: Bushaltestelle am DGH in der Wegaer Straße, Dorfmitte.

9 Uhr Bergheim, an der Festhalle in der Bergheimer Straße.

9.10 Uhr Lieschenruh: Bushaltestelle/ nach Kreisel Richtung Waldeck am Autohaus Dehnert.

Parkmöglichkeiten für Autos sind jeweils vorhanden. Eine Anmeldung bei Irmhild Paulus im Gemeindebüro der Evangelischen Kirche in Bad Wildungen (05621/960-110) ist erforderlich. Weitere Informationen stehen im Internet unter www.ekkw.de/service/offenekirchen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare