„Mobile first“ lautet die Devise

Edersee Touristic: Neue Homepage für die Ederseeregion

+
Onlinebuchungen auf der neuen Homepage optimiert: Claus Günther, Kinga Müller, Dr. Sven Bökenschmidt, Karuna Eckel und Graziella Macri von der Edersee Touristic. 

Edersee – Die Edersee Touristic (ET) hat eine neue Homepage. Attraktiver wurde der Online-Auftritt für die Ederseeregion vor allem für Smartphone-Nutzer.

Viele Bilder zeigen die Region von der besten Seite. Unter den Rubriken Buchen, Erleben, Aktiv und Service stehen für Tages- oder Übernachtungsgäste wichtige Informationen für einen Aufenthalt in der Ferienregion. Aktuelle Daten zu Wasserstand, Wetter, Webcams und eine interaktive Karte komplettieren den Auftritt.

„Die neue Internetpräsenz wurde nach dem Motto „mobile first“ technisch so gestaltet, dass die Nutzung über Smartphones zwar im Vordergrund steht, die Internetseite für alle Endgeräte allerdings optimiert ist“, erläutert Claus Günther, Geschäftsführer der Edersee Touristic.

Die Statistik zeigt: „Über 60 Prozent der Nutzer greifen für eine Recherche mit dem Smartphone auf die Homepage zu.“ Dem will die ET Rechnung tragen, ergänzt Karuna Eckel, technischer Projektleiter für die Website.

Auch die Online-Buchungsstrecke wurde mit dem langjährigen Partner den aktuellen digitalen Anforderungen angepasst und neu aufgestellt. „Eine perfekte Integration der Buchungsstrecke in die neue Homepage war eine der Kriterien für die Neuausrichtung“, erläutert Dr. Sven Bökenschmidt, der für den Bereich Onlinebuchen und die Kooperationen mit den Übernachtungsbetrieben zuständig ist. Über das ET-Buchungsportal sind die teilnehmenden Betriebe weltweit auch über alle gängigen Buchungsportale wie Booking.com, BestFewo, Fewo-direkt sowie Hotel.de, check24, HolidayCheck und viele mehr buchbar.

Der Bereich Vertrieb als zweiter Schwerpunkt sei mit der neuen Buchungsstrecke gestärkt, meint Günther und verweist auf gestiegene Zahlen der Onlinebuchungen.

In der täglichen Arbeit in der Tourist-Information in Affoldern habe sich die Onlinebuchungsstrecke bereits bewährt. „Wir arbeiten wie ein Reisebüro. Die Kunden bekommen online Angebote zugesendet oder wir buchen direkt über das System, wenn wir die Kunden am Telefon überzeugen können“, berichtet Mitarbeiterin Kinga Müller. 

Neue App: "Edersee Tourenguide"

Die ET richte sich stärker auf die Sozialen Medien aus. „Der Aufwand für eine gute Sichtbarkeit in diesen Kanälen ist sehr hoch“, gibt Günther zu Bedenken. Seit einigen Wochen verstärkt daher Graziella Macri das Team. 

Ziel der Social Media Managerin ist es, dass die Ederseeregion in diesen Kanälen gut präsentiert ist. Erste Erfolge seien sichtbar. „Die Follower bei Instagram und Facebook sind in den letzten Wochen deutlich gestiegen.“ 

Die digitale Offensive der Edersee Touristic wird abgerundet von der neuen APP „Edersee Tourenguide“, einen gps-gesteuerten Erlebnis- und Reiseführer. ET-Mitarbeiterin Johanna Eimannsberger ist dabei, „dem brandneuen Tourenguide weiteren Inhalt in Form von Erlebnistouren zu verpassen,“ berichtet Günther. 

Insgesamt habe sich die ET damit ein Stück weit den Markterfordernissen angepasst. Aber auch der direkte Gästekontakt in den drei Tourist-Informationen spiele eine wesentliche Rolle. Nicht nur die Gäste freuen sich auf das geplante Zentrum am Hotspot Sperrmauer. Informationen und die App gibt es unter www.edersee.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare