Neues Konzept für das Fest an der Eder

Edertal: Michaelismarkt mit großer Gewerbeschau in Bergheim

Stets ein Besuchermagnet: Die Gewerbeschau beim Michaelismarkt in Bergheim. 70 Unternehmen präsentieren sich in Zelten und auf dem Außengelände. Foto: Klein/pr

Edertal – Mehr als 50 Direktvermarkter und Kunsthandwerker bauen ihre Stände beim  Michaelismarkt in Bergheim auf. Mit der Gewichtung auf das ausschließliche Angebot von regional erzeugten Produkten und Kunsthandwerk will die Marktkommission neue Akzente setzen bei dem beliebten Fest im Edertal.

Regionalerzeugte und selbsthergestellte Lebensmittel böten attraktive Alternativen zu üblichen Rummelplatz-Volksfesten, sagt Bürgermeister Klaus Gier. Diese Chance soll genutzt und den vielen Händlern eine Plattform für die Präsentation ihrer hochwertigen Waren geboten werden. Von der Neuausrichtung verspricht er sich eine „deutliche Qualitätssteigerung des Michaelismarktes“.

Das alle zwei Jahre stattfindende Markttreiben startet am Samstag, 14. September, und Sonntag, 15. September, jeweils um 10 Uhr und endet an beiden Tagen um 17 Uhr. 

Auf die Besucher warten neben selbsthergestellten Lebensmitteln und dekorativen Kunsthandwerks- und Gebrauchsgegenständen eine bunte Auswahl regionaltypischer Speisen. Dazu zählen unter anderem Schepperlinge, Heringe und Pellkartoffeln der Landfrauen Bergheim sowie hausgemachte Backwaren. 

Komplettiert wird die Angebotsvielfalt von Infoständen des NABU Edertal und des Naturparks Kellerwald-Edersee. Auch der Festumzug am Sonntag ab 14 Uhr wird nostalgisch geprägt. Gier kündigt ein rollendes Museum an, wenn der Edertaler Schlepperclub und die Schlepperfreunde Auenberg aus Odershausen mit etwa 25 historischen Traktoren und Geräten unterschiedlicher Baujahre über die Straßen fahren.

Für die musikalische Begleitung sorgen die Feuerwehrmusikzüge aus Bad Wildungen und Höringhausen, die im Anschluss zu einem Platzkonzert auf dem Gewerbeschaugelände einladen. Auf eine parallel zur Ederbrücke verlaufende Ponton-Brücke wird diesmal aus Kostengründen verzichtet.

Ein Höhepunkt des Michaelismarkts ist einmal mehr die große Gewerbeschau der Interessengemeinschaft Edertaler Gewerbetreibender – sie ist zu einer beeindruckenden Leistungsschau der Wirtschaftsregion Mittleres Edertal gereift.

Über 70 Betriebe aus Edertal, Bad Wildungen, Fritzlar und Waldeck bei der Gewerbeschau in Bergheim

 Über 70 Handwerksbetriebe, Händler und Dienstleister präsentieren sich bei der Gewerbeschau zum Michaelismarkt. 

Neben Edertaler Unternehmen sind auch Betriebe aus Bad Wildungen, Fritzlar und Waldeck auf dem Außengelände und in den großen Ausstellungszelten vertreten, erklärt IEG-Vorsitzender Klaus Büchsenschütz. 

Mit dabei sind auch das 1./Kampfhubschrauberregiment 36 aus Fritzlar, Feuerwehr Edertal und THW. Zum Programm zählen Hubschrauberrundflüge, Kinderanimationen, Tanz- und Livemusik. 

Am Sonntag, 15. September, 11 Uhr, lädt Thomas Kobbe, Redaktionsleiter der Waldeckischen Landeszeitung, zu einem Polittalk mit den Vorsitzenden der Nachwuchsorganisationen der hessischen Parteien auf und vor die Bühne ein. Weiter im Programm: Konzert von ‚sound of music’ am Samstag ab 18 Uhr und Höhenfeuerwerk am Samstag gegen 22 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare