Die Hälfte der Karten ist schon verkauft

"Sommer Klassic Open Air": Oper Nabucco am Edersee

Sperrmauer als Kulisse: Pavel Munk, Holger Niesceri, Uli Klein und Bürgermeister Klaus Gier werben für das Klassic-Open-Air der Oper Nabucco. Foto: Conny Höhne

Hemfurth/Edersee – Die Festspieloper Prag präsentiert am 23. August, die Oper Nabucco auf dem Vorplatz der Edertalsperre.

100 Mitwirkende, davon 60 Aktive, setzen die „Sommer Klassik Open Air“ in Szene. 900 Besucher können Giuseppe Verdis Oper mit dem Gefangenenchor unter freiem Himmel erleben.

„Vier Monate vorher ist schon die Hälfte der Karten verkauft“, freut sich Pavel Munk von der Konzertagentur Paulis auf das Gastspiel. „Das ist eine Traum-Location“, schwärmt er vor der Kulisse der über 100 Jahre alten Staumauer. Die Agentur bringe die Oper zu den Menschen, „das läuft seit 21 Jahren erfolgreich.“ Die Oper Nabucco sei inzwischen 750 mal aufgeführt worden und trage mit dazu bei, die Klassik am Leben zu erhalten.

Ein hochkarätiges Ensemble stehe auf der mobilen Bühne im Edertal. Dazu reist ein Fuhrpark von drei Sattelschleppern, einem Nightliner, einem Tourbus, mehreren Wohnmobilen und kleineren Fahrzeugen an – und bricht noch in der Nacht nach dem Konzert wieder auf in den nächsten Gastspielort. Bürgermeister Klaus Gier sicherte Unterstützung seitens der Gemeinde Edertal zu. „Ich könnte mir vorstellen, dass da etwas Dauerhaftes installiert werden kann.“ Seitens der Gemeinde ist Uli Klein federführend bei der Organisation im Einsatz. Holger Niesceri organisiert das Catering für die Besucher.

Die Oper mit dem dramatischen Spiel um Liebe und Macht begeisterte bisher Hunderttausende von Zuschauern. Ausdrucksstarke Stimmen, prächtige Kostüme und ein eindrucksvolles Bühnenbild runden die Aufführung einer der größten Opern der Musikgeschichte ab. Im Gefangenenchor singen singen stimmgewaltige Solisten mit.

„Open Air-Produktionen bedeuten für jedes Opernensemble eine besondere künstlerische Herausforderung“, betont Munk. Ziel sei es, das besondere Ambiente der Spielstätte mit der Aufführung zu einem unvergesslichen Opernspektakel zu vereinen. Sänger, Orchester, Regie und Technik müssen sich auf die atmosphärischen und akustischen Gegebenheiten einstellen.

Karten gibt es zum Preis von 49 Euro an den bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.paulis.de. Weitere Informationen unter der Infohotline: 0531/346372.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare