Mitarbeiter zahlen Cent-Beträge in Hilfsfonds ein - Konzern verdoppelt den Betrag

Edertal: Uniper spendet 10 000 Euro an Schule und Elterninitiative

Spendenübergabe an der Talsperre: Von links Udo Kolbe (Uniper), Michael Börner, Lin Kölbl (Karl-Preissing-Schule), Jürgen Damm (Kraftwerksleiter), Martin Geilhorn (Betriebsratschef), Alexander Hutse (Uniper), Heike Weiß, Kurt Kreh (Elterninitiative). Foto: Conny Höhne

Eine Spende über 10 000 Euro aus dem Hilfsfonds „Rest Cent“ des Kraftwerksbetreibers Uniper wurde an der Edertalsperre übergeben.

Hemfurth/Edersee – Das Geld geht zu gleichen Teilen an die Karl-Preissing-Schule in Bad Arolsen und an die Elterninitiative Marburg für leukämie- und tumorkranke Kinder.

Cent-Beträge der Gehälter für einen guten Zweck

Den Hilfsfonds gibt es seit dem Jahr 2002, damals noch unter Regie des E.ON-Konzerns. Uniper setzt diese Tradition fort. Mitarbeiter spenden bei ihrem Monatsgehalt die Cent-Beträge ihrer Gehälter für einen guten Zweck. Die Spendensumme wird durch das Unternehmen verdoppelt. 

„Mit dem gesamten Betrag werden gemeinnützige Organisationen unterstützt“, erläuterte Kraftwerksleiter Jürgen Damm. Eine davon ist die Karl-Preissing-Schule in Bad Arolsen, die Uniper-Mitarbeiter Udo Kolbe vorgeschlagen hatte. Lin Kölbl und Michael Börner nahmen das Geld dankend entgegen. „Es ist für die Schulhof-Gestaltung vorgesehen,“ kündigten sie an.

4000 Uniper-Mitarbeiter in ganz Deutschland unterstützen den guten Zweck

Weitere 5000 Euro gehen auf Vorschlag von Alexander Hutse an die Marburger Elterninitiative. „Das Geld kommt wie gerufen, denn die Spenden sind in Corona-Zeiten deutlich zurück gegangen“, sagte Heike Weiß. Von dem Geld sollen die krebskranken Kinder und deren Familien unterstützt werden, informierte Kurt Kreh.

Betriebsratsvorsitzender Martin Geilhorn freute sich, dass der Verzicht der Cent-Beträge hilfsbedürftigen Menschen zugute kommt. 4000 Uniper-Mitarbeiter in ganz Deutschland unterstützten diesen guten Zweck.  höh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare