Coronavirus im Kreis Waldeck-Frankenberg

Gute Nachrichten in Corona-Zeiten - Hilfe für ältere und hilfsbedürftige Menschen in den Edertaler Ortsteilen

+
In Zeiten von Corona füreinander da: In Wellen, Böhne und das DRK Bad Wildungen bieten Einkaufshilfen für ältere und hilfsbedürftige Menschen an.

In Zeiten der weltweiten Corona-Pandemie gibt es erfreuliche Nachrichten für Waldeck-Frankenberg: Für ältere und hilfsbedürftige Menschen in Edertal gibt es Hilfsangebote.

Edertal/Bad Wildungen – In Wellen und Böhne haben sich privat organisierte Hilfsgruppen formiert. Die Frauen und Männer sind für ältere und bedürftige Menschen da, wenn es beispielsweise um Einkäufe oder das Erledigen alltäglicher Dinge geht. 

„Zusätzlich hat der Bad Wildunger DRK-Kreisverband eine Telefonnummer eingerichtet, an die sich Menschen der Risikogruppen oder unter Quarantäne stehende Personen wenden können, wenn sie einen Einkaufsservice benötigen“, berichtet der Edertaler Bürgermeister Klaus Gier. Persönliche Kontakte auf ein absolutes Minimum zu reduzieren sei oberstes Gebot der kommenden Wochen und gegebenenfalls auch Monaten. „Jetzt kommt es auf Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe besonders für ältere oder Menschen mit Vorerkrankungen an.“

Corona in Waldeck-Frankenberg: Hilfsangebote in Wellen und Böhne

Erfreulich sei es, dass über Nachbarschafts-Aktionen hinaus zusätzliche Hilfsangebote in Wellen und auch in Böhne ehrenamtlich initiiert worden seien. Die Spieler der SG Wellen/Wega wenden sich an Menschen ab dem 50. Lebensjahr oder vorerkrankte Personen aus beiden Dörfern, die unter Umständen schwer an Covid-19 erkranken können.

In einem Anschreiben der Fußball-Spielgemeinschaft heißt es: „Um diese Gruppe zu unterstützen, möchten wir Euch anbieten, dass Ihr uns anruft und wir täglich für Euch einkaufen gehen. Dies wäre jeden Tag gegen Abend, da wir alle nebenbei noch an die Arbeit gehen. Unsere Dienste kosten Euch nichts! Ihr bezahlt nur das, was Ihr beim Einkauf auch gezahlt hättet. Denn unser aller Sicherheit und der Zusammenhalt in unseren Dörfern liegt uns in dieser schweren Zeit besonders am Herzen!“

Corona in Waldeck-Frankenberg: DRK-Kreisverband Bad Wildungen hilft im Edertal

Und auch in Böhne haben sich nach Auskunft von Ortsvorsteherin Elisabeth Schäffer-Wokun einige Bürger im Abstimmung mit der Kirchengemeinde eingebracht und leisten bei Bedarf ausreichende Hilfe.

Der DRK-Kreisverband Bad Wildungen engagiert sich ebenfalls für Menschen der Risikogruppen oder unter Quarantäne stehenden Menschen, die einen Einkaufsservice benötigen.

In einer Mitteilung an Bürgermeister Klaus Gier schreibt Christiane Koch, stellvertretende DRK-Kreisgeschäftsführerin: „Wir stehen in Kontakt mit einigen privaten Initiativen und dem Sozialamt in Bad Wildungen, sodass Kapazitäten gebündelt werden können und keine Konkurrenz entsteht. Gerne vernetzen wir uns auch ins Edertal!“

Corona in Waldeck-Frankenberg: Kontaktnummern für Hilfsangebote

Der Einkaufsservice der SG Wellen/Wega ist erreichbar über die Mobilnummer 0151/21275509, die Telefonnummer des DRK-Kreisverbandes Bad Wildungen lautet: 05621/7892-90. Zusätzlich sind bei Einkaufswünschen auch die Alltagshelden im Landkreis Waldeck-Frankenberg telefonisch erreichbar: 0157-32404503 oder per E-Mail: Alltagshelden-wa-fkb@gmx.dez

Die neuesten Entwicklungen zu Corona im Landkreis Waldeck-Frankenberg gibt es im News-Ticker.*

*wlz-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare