Drei neue Fahrzeuge angeschafft

Edertaler Bauhof wieder voll einsatzfähig

Die Gemeinde Edertal hat ihren Fuhrpark modernisiert. Foto: Gemeinde Edertal/Klein

Edertal. Die Gemeinde Edertal hat den in die Jahre gekommenen Fuhrpark des Bauhofs modernisiert.

Ein neuer Unimog und Allradtraktor sowie ein gebrauchtes Geländefahrzeug komplettieren nun die Flotte der Kommunalfahrzeuge.

Der ehemalige Fuhrpark sei mitunter überaltert und sehr reparaturanfällig gewesen, berichtet Bürgermeister Klaus Gier. „Die stetig steigenden Instandsetzungskosten waren irgendwann nicht mehr vertretbar. Hinzu kam die Tatsache, dass sich wegen des zeitweiligen Ausfalles einiger Fahrzeuge wichtige Arbeiten verzögerten.“ Das Versprechen „…für Sie unterwegs“ an den Türen der Bauhof-Fahrzeuge habe man an manchen Tagen nur noch beschränkt einhalten können.

„Wegen defekter Fahrzeuge mussten unsere Mitarbeiter des Bauhofs einige Dinge in anstrengender und mühseliger Handarbeit erledigen“, gibt Gier zu Bedenken. Diesen unbefriedigenden Zustand habe die Gemeinde mit dem Kauf der Neu- und des Gebrauchtfahrzeuges korrigiert. „Unser Bauhof ist nun wieder voll einsatzfähig.“

Vor dem Hintergrund der Arbeitsstättenverordnung begrüßte der Bürgermeister zudem, „dass wir nach umfangreichen politischen Diskussionen den Mitarbeitern des Bauhofs nun wieder vernünftiges Werkzeug an die Hand gegeben haben“.

Unimog, Kleintraktor und Gelände-Pkw haben sich nach Auskunft von Bauamtsleiter Alexander Paul binnen kürzester Zeit mehrfach bewährt. „Die Fahrzeuge sind für die täglichen Einsätze unverzichtbar.“ Besonders beim Schneiden von Hecken und Gehölzen oder Transporten spiele der hochgeländegängige Unimog seine Stärken aus. Darüber hinaus sei er hervorragend für den Räum- und Streudienst geeignet. Gleiches gelte für den ebenfalls neuen Allradtraktor, der aufgrund unterschiedlicher Anbaugeräte auch für Mäh- und Reinigungsarbeiten in Parkanlagen, Spielplätzen sowie auf Geh- und Radwegen bestimmt sei.

Der Kauf eines allradbetriebenen Geländewagens sei ebenfalls unausweichlich gewesen. Paul: „Dieses Gebrauchtfahrzeug brauchen wir unter anderem für Fahrten auf Feldwegen oder in unwegsamen Gelände und wir verwenden es immer wieder auch für kleinere Anhängertransportfahrten.“

Bei den Investitionskosten für den Kauf der drei Fahrzeuge entfallen 212 000 Euro auf den Unimog, der Allradtraktor kostete 39 000 Euro und das Geländefahrzeug 14 850 Euro. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare