Mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen

Edertaler bei Unfall zwischen Wellen und Bergheim schwer verletzt

Bei einem Alleinunfall am Freitagabend zwischen Wellen und Bergheim wurde ein 67-jähriger Autofahrer schwer verletzt. Foto: 112-magazin

Edertal-Wellen. Mit schweren Verletzungen wurde am Freitag ein 67 Jahre alter Mann aus der Gemeinde Edertal mit dem Rettungshubschrauber der Johanniter Unfallhilfe in eine Spezialklinik geflogen.

Der Edertaler hatte aus bislang unbekannten Gründen auf der Landesstraße zwischen Wellen und Bergheim die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war mit seinem Dacia Sandero gegen einen Baum geprallt. Danach schoss der Wagen noch 30 Meter über die Fahrbahn und blieb dann stehen.

Die Feuerwehren Bergheim-Giflitz sowie Hemfurth wurden um 18.42 Uhr alarmiert. Polizeikräfte, eine RTW-Besatzung des DRK aus Lieschensruh und ein Notarzt aus Bad Wildungen eilten ebenfalls zur Unfallstelle. Der Fahrer war in seinem Autowrack eingeklemmt. Mit hydraulischem Gerät trennte die Giflitzer Wehr die B-Säule und die Seitentür vom Chassis und zog den Verletzten aus dem Fahrzeug.

Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde ein Rettungshubschrauber aus Mittelhessen angefordert. Er landete am Feuerwehrstützpunkt in Bad Wildungen und brachte den Schwerverletzten in die Klinik nach Gießen.

34 Edertaler Feuerwehrleute waren bei der Unfallstelle im Einsatz, unterstützten die Polizei bei der Sperrung der Landesstraße, retteten den Verletzten aus dem Autowrack und reinigten im Nachgang die Straße von Fahrzeugteilen und Betriebsstoffen.

Auf insgesamt 7000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden an dem völlig zerstörten blauen Dacia, die Landesstraße 3383 war für rund eine Stunde gesperrt. (112-magazin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.