Frühlingsbote bezieht sein Quartier an der Wesemündung

Der Edertaler Storch ist auf seinem Nest eingetroffen

Nun wartet er auf die Gattin: der Weißstorch von Bergheim/Giflitz. Foto: Sonderhuesken

Giflitz/Bergheim – Jetzt ist er zurück, der Edertaler Frühlingsbote. Am Donnerstag voriger Woche wurde der erste Edertaler Storch dieses Jahres von Elke und Karl-Heinz Schreiber aus Bergheim entdeckt und an Wolfgang Lübcke gemeldet.

Wie sich später nach dem Ablesen des Beinringes ergab, handelt es sich um das aus dem Vorjahr bekannte Männchen. Dies ist durch die Nummer AL 925 zweifelsfrei bestätigt. Fast eine terminliche Punktlandung, denn 2018 ließ sich das Männchen am 22. Februar erstmals auf dem Nest nieder.

Jetzt warten die vielen Edertaler Storchenfreunde auf die Ankunft des Weibchens. Im vergangenen Jahr gestaltete sich die Zweisamkeit der Adebare insofern verwirrend, als zunächst zwei fremde Weibschen auf dem Nest gesehen wurden. Die rechtmäßige Gefährtin des Weißstorches flog erst am 9. März im Edertal ein. sdh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare