Gemeinde investiert 500 000 Euro

„Ederwichtel“-Kindertagesstätte in Bergheim: Bauarbeiten laufen noch bis Herbst

Wird bis zum Herbst bei laufendem Betrieb saniert und umgebaut: die Kindertagesstätte in Bergheim. Foto: Jörg Schade

Bergheim. Die Kindertagesstätte Ederwichtel in Bergheim gleicht zurzeit einer Großbaustelle. Gut 500 000 Euro investiert die Gemeinde in Umbau und Sanierung des Gebäudes bei laufendem Betrieb.

Spätestens zum Herbst sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Zwar wird dieses Budget laut Bürgermeister Klaus Gier nach Vorliegen aller Ausschreibungsergebnisse nicht überschritten, dennoch bewilligte das Parlament in seiner jüngsten Sitzung einen Nachschlag von 50 000 Euro für zusätzliche Akustikdecken in zwei Gruppenräumen und dem Flur. Eltern und Mitarbeiter der Kita hatten diesen Wunsch geäußert. „Ein sinnvolles Projekt“, erklärte Karl-Heinrich Neuschäfer (SPD) für den Ha

upt- und Finanzausschuss. Bei so einem großen Bauvorhaben lasse sich nicht alles vorausahnen, meinte er mit Blick auf die Mehrkosten.

Die Erweiterung und Sanierung der Kindertagesstätte wurde im November gestartet. Die Arbeiten umfassen im Erdgeschoss den Neubau eines Ruheraums, eines Wickelraums und eines Intensivraumes sowie die Erweiterung des Sportraumes und ein zusätzliches behindertengerechtes WC. Die Wintergärten werden abgebrochen.

Im Obergeschoss werden das bestehende Büro erweitert, ein Intensivraum sowie ein neuer Putzmittelraum eingerichtet. Darüber hinaus werden energetische Maßnahmen wie der Austausch der Fenster und Umstellung der Beleuchtung auf LED-Technik umgesetzt.

Die Finanzierung des Nachschlages über einen Kredit ist nicht notwendig. Die Gemeindeverwaltung geht davon aus, dass Mehreinnahmen insbesondere aus der Gewerbesteuer zur Verfügung stehen. (sch)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare