Mit Atmosphäre, Popcorn und zwei gefragten Filmen

250 Gäste bei Kino-Premiere in der Bergheimer Markthalle

+
Die Verantwortlichen waren mit der großen Resonanz sehr zufrieden (von links): Bürgermeister Klaus Gier, Susanne Blatter, Christine Prinz, Elisabeth Laciak, Frieder Bähr, Stefan Schröder, Michael Reis.

Die Bergheimer Markthalle hat sich erstmals in ein Kino verwandelt. Zahlreiche Besucher kamen, um angesagte Filme zu sehen. Der Bürgermeister zeigte sich "offen für Neues".

Bereits am Samstagnachmittag kamen rund 100 Kinder, um den Animationsfilm „Pets 2“ zu sehen, und sie waren begeistert.

Auch am Abend konnten sich die Besucherzahlen sehen lassen. Mehr als 130 Karten wurden verkauft. Hinzu kamen einige Neubürger im Edertal, die den Film nach dem gleichnamigen Roman von Hape Kerkeling „Der Junge muss an die frische Luft“ kostenlos schauten.

Frieder Bähr zeigte sich zufrieden mit den Zahlen, hatte er doch die neue Leinwand frisch aus einem Werk in Österreich an Ort und Stelle erst ausgepackt. Seinen kompletten Kinovorführraum auf Rädern mit einem digitalen Kinoprojektor nutzt er für Ereignisse wie in Bergheim.

„Ausschließlich im Kino zu sein, ist nicht meins“, sagte der Inhaber des Kinos in Willingen. Mit dem Kino auf Reisen zu sein – gerade war er für ein Wochenende in Thüringen – macht ihm „viel, viel Spaß“.

Bürgermeister: Markthalle guter Ort für ein Kino 

Die Markthalle sei ein guter Ort für ein Kino, sagte Bürgermeister Klaus Gier und zeigte sich „offen für Neues“. Kultur im Edertal zu bieten sei ihm wichtig, und einen solchen Kinotag könne man sicher wiederholen und schauen, ob sich ein Kino in Bergheim sogar etablieren lasse.

Während sich der Ortsbeirat von Bergheim mit dem Ortsvorsteher Stefan Schröder an der Spitze um einen reibungslosen Ablauf kümmerte, übernahmen die örtlichen Vereine die Bewirtung. Die Landfrauen boten bereits am Nachmittag selbst gebackenen Kuchen an. Weinfest- und Ziegenzuchtfreunde sowie Männergesangverein und Feuerwehr kümmerten sich mit Flammkuchen und Gulaschsuppe sowie Wein und kühlen Getränken um das kulinarische Wohl des Publikums. An der Kinokasse duftete es nach frischem Popcorn und Susanne Blatter trug Süßigkeiten in ihrem Bauchladen durch die Reihen. Musik zwischen den Filmen spielte live die Band „Mitano“. Sie besteht aus Mario Böttcher und Heiner Seibel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare