Unterricht wird neu organisiert

Wie die Gesamtschule Edertal den Leistungsdruck auf ihre Schüler senken will

+
Eltern, Lehrerkollegium und Schülervertretung der Gesamtschule Edertal beschreiten neue Wege, um die einzelne Schülerin, den einzelnen Schüler gezielter und individueller zu fordern und zu fördern, um so auch belastenden Leistungsdruck zu senken.

Die Gremien der Integrierten Gesamtschule haben sich über Monate hinweg auf Veränderungen der Schulentwicklung zum Schuljahr 2020/21 verständigt. Ein Ziel: den Leistungsdruck zu senken.

  • Die Gesamtschule Edertal teilt ihre Unterrichtskurse neu in drei statt zwei Leistungsstufen ein
  • In ihren starken Fächern lernen die Schüler individuell auf dem Niveau A, in schwächeren Fächern auf dem Niveau B oder C
  • Sie können je nach Entwicklung der Leistung zwischen den Niveaus wechseln
  • Bei all dem bleiben sie immer in derselben Klasse und damit im Freundeskreis, was belastenden Leistungsdruck senken soll

Edertal – Dazu beschlossen Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft eine neue Einteilung der Kurse. Bislang gab es in Gestalt von Grund- und Erweiterungskursen zwei Stufen. Nun führt die Schule drei Leistungsniveaus in den Fächern ein: A, B und C. Damit können die Jugendlichen in ihren Lieblingsfächern größere Herausforderungen annehmen und in Fächern, in denen sie sich weniger zu Hause fühlen, unter geringerem Leistungsdruck lernen. Wenn sich herausstellt, dass jemand nicht richtig eingeteilt ist, kann er oder sie das Niveau in beide Richtungen entsprechend wechseln, ohne den Klassenverband zu verlassen. So soll der Leistungsdruck nachlassen und zugleich gleich die Motivation zu lernen erhalten bleiben.

In verschiedenen Fächern lernen die Mädchen und Jungen also individuell auf unterschiedlich hohem Niveau. A in Deutsch und C in Mathematik bei ein und derselben Person werden etwa möglich. Auf diese Weise setzt die Gesamtschule nach eigenem Verständnis sehr viel passgenauere Lernanreize.

Bei weniger Leistungsdruck optimal vorbereiten auf Abschluss oder gymnasiale Oberstufe

In den Klassen 7 und 8 werden die Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch auf drei Niveaustufen unterrichtet. Das soll optimal vorbereiten, sowohl auf Abschlussprüfungen als auch auf den möglichen Besuch einer Oberstufe.

In den Klassen 9 und 10 werden zusätzlich die Fächer Französisch in A- und B-Kursen sowie Chemie in A-, B- und C-Kursen unterrichtet.

Die Gesamtschule Edertal entwickelt außerdem, jeweils für die Jahrgangsstufen 5/6, 7/8 und 9/10, Lernangebote in den Profilen Naturwissenschaft und Technik, Kultur und Sprache. So erweitert sie die Palette an Wahlpflicht-Unterricht und Arbeitsgemeinschaften, um Neigungen und Begabungen zu fördern. Weitere Infos: www.gesamtschule-edertal.de. Gesprächstermine unter Tel. 05623/4021.  red

Viele Schülerinnen und Schüler leiden bereits in der Grundschule unter Depressionen, auch, weil sie hohen Leistungsdruck empfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare