Kultur-Highlight des Sommers: Giuseppe Verdis Nabucco am Edersee

Große Oper um Liebe und Macht

+
Der berühmte Gefangenenchor in Nabucco. 

Imposante Stimmen, eindrucksvolle Kostüme, schöne Kulisse – die Festspieloper Prag gastiert mit der Operninszenierung Nabucco am 23. und 24. August, jeweils ab 20 Uhr auf dem Sperrmauervorplatz in Hemfurth-Edersee.

Diese prachtvolle Oper mit dem dramatischen Spiel um Liebe und Macht begeisterte bisher Hunderttausende. Die wunderschönen Stimmen, die Handlung in Originalsprache, die prächtigen Kostüme und das eindrucksvolle Bühnenbild ziehen in den Bann. Giuseppe Verdis Nabucco ist eine der größten Opern der Musikgeschichte und zugleich ein wunderbares Open-Air-Spektakel vor der prachtvollen Kulisse der mehr als 100 Jahre alten Talsperre des Edersees.

Grundlage der Oper ist das Libretto des Italieners Temistocle Solera (1816 - 1878). Die Handlung speist sich aus Legenden um den biblischen Herrscher Nabucco, König Babylons von 605 bis 562 vor Christus. Mit seiner Herrschaft sind Bauten wie das Ischtartor, die Hängenden Gärten und der babylonische Turmbau verbunden. Hintergrund der Opernhandlung sind die Eroberung Jerusalems 587 v. Chr. und die Wegführung des jüdischen Volkes in babylonische Gefangenschaft 586 v. Chr. (2. Könige 25). Die Abendkasse öffnet an den Veranstaltungstagen auf dem Sperrmauervorplatz um 19 Uhr. Der erste und zweite Akt dauert etwa 70 Minuten, nach einer Pause geht es mit den 50 Minuten dauernden dritten und vierten Akten weiter.

In der Pause und vor Beginn gibt es Essen und Trinken. Bei Niederschlägen können Capes gekauft werden, Regenschirme sind nicht gestattet. Das Mitbringen von Tieren ist nicht erlaubt.

Tickets zum Preis von 49 Euro, 59 Euro oder 69 Euro gibt es nur noch für die (Zusatz-)Vorstellung am Samstagabend, 24. August, im Bürgerbüro der Gemeinde Edertal, Tel. 05623 80814, gemeinde@edertal.de, bei der Waldeckischen Landeszeitung, Tel. 05631 560205, und unter www.paulis.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare