Das erste schöne Frühlingswochenende lädt zum Besuch von Geier, Falke & Co ein

Greifenwarte Edersee eröffnet Flugsaison  - seit 20 Jahren Publikumsmagnet im Wildpark

+
Falkner Ludger Kluthausen mit Blaubussard  "Pedro".

Die Flugschau-Saison der Greifenwarte im Wildtierpark Edersee ist eröffnet. Seit 20 Jahren zieht das Falknerteam mit seinen faszinierenden Vögeln die Zuschauer in den Bann.

Einer der Höhepunkte der Schau: Wenn der Gänsegeier um Haaresbreite mit seinen breiten Schwingen im bodennahen Flug über die Köpfe des Publikums hinweg streicht.

1997 nahm die Warte den regulären Betrieb mit fünf Vögeln auf, damals noch ohne Geier.

Heute präsentieren Ludger Kluthausen, Theo Koch und Daniel Stöcklein 70 Greife aus 14 verschiedenen Arten, die meisten davon selbst nachgezüchtet in Brutschränken.

Parallel betreiben die Falkner die Auffangstation für wilde, heimische Falken, Habichte, Bussarde, Adler oder Eulen.

Verletzte oder erkrankte Tiere werden in Zusammenarbeit mit der Uni Gießen gesund gepflegt und nach Möglichkeit wieder ausgewildert.Mehr als 600 Greifvögel kamen auf diese Weise wieder zu Kräften.

Die Warte und der Wildtierpark sind aus der Sicht Hunderttausender von Besuchern in 20 Jahren zu einem unzertrennlichen Tandem von großer Attraktivität zusammengewachsen. Davon zeugen viele Dankesbriefe, die Gäste jeden Alters an die Falkner geschrieben haben.

Wie die Symbiose von Wildpark und Greifenwarte mit einem glücklichen Zufall begann und viele weitere, spannende Details erfahren Sie in der WLZ vom 23.3.2017

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare