In den nächsten Wochen neuer DLRG-Steg für den Rehbach-Strand am Edersee

Der alte DLRG-Steg am Rehbach hat bald ausgedient. Foto: su

Rehbach. Für 75 000 Euro saniert die DLRG ihre Station am Rehbach und schafft eine neue Steganlage an.

Neben Eigenleistungen investiert die DLRG 25 000 Euro aus eigenen Mitteln in das Projekt.

Die restlichen 50 000 Euro werden von Landkreis und Gemeinden getragen. Edertal steuert ein Viertel und damit 12 500 Euro bei, beschloss die Gemeindevertretung einstimmig in ihrer jüngsten Sitzung. Waldeck, Vöhl und der Kreis übernehmen jeweils einen gleich großen Anteil.

„Neben der Wasserrettung als ihrer Hauptaufgabe kleben die DLRG-Helfer am Rehbach auch mal ein Pflaster auf oder legen einen kleinen Verband an“, schilderte Bürgermeister Klaus Gier die Bedeutung der Station für die Tourismus-Infrastruktur. Der neue Steg werde in den nächsten Wochen installiert. Er stehe also bereits in der aktuellen Saison zur Verfügung. Die Edertaler Feuerwehr nutzen ihn bei Bedarf mit. Sie unterhalten bekanntlich in Hemfurth-Edersee ein kleines Motorboot.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare