Polizei sucht nach Zeugen

K.O.-Tropfen beim Ziegenfest? Verdacht auf manipulierte Getränke

ARCHIV - ILLUSTRATION - Ein Flasche steht am 28.01.2010 in Düsseldorf neben zwei Getränken und Bierdeckeln mit der Aufschrift "Lass Dich nicht K.O Tropfen!", die Teil einer Kampagne gegen K.O.-Tropfen sind. Foto: Achim Scheidemann/dpa (zu dpa/lhe vom 02.12.2015: Weißer Ring zu K.o.-Tropfen: "Getränke nie aus den Augen lassen") +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
+
Ein Flasche steht neben zwei Getränken und Bierdeckeln mit der Aufschrift "Lass Dich nicht K.O Tropfen!" (Symbolfoto)

Edertal-Bergheim. Beim Ziegenfest in Bergheim wurde nicht nur, wie bereits berichtet randaliert. Wie die Polizei mitteilte, klagten einige Besucher über Übelkeit, Koordinationsschwierigkeiten, Gedächtnisverlust und sogar über kurze Bewusstlosigkeit.

Es liegt der Verdacht nahe, dass am Samstag und Sonntag beim Ziegenfest verbotene Substanzen in Getränke geschüttet wurden.

Wer dafür verantwortlich ist, steht noch nicht fest. Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Geschädigten und Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen. (112-magazin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare