Kreisstraße zwischen Buhlen und Affoldern wird ausgebaut

Lückenschluss beim Ederseebahn-Radweg in Sicht

Wer den  Radweg auf der ehemaligen Eisenbahntrasse von Korbach an den Edersee fahren will, biegt am Buhlener Bahnhof auf die enge und marode Kreisstraße ab. Das soll sich in 2018 ändern - der Lückenschluss im Radwegenetz ist in Sicht.
+
Wer den Radweg auf der ehemaligen Eisenbahntrasse von Korbach an den Edersee fahren will, biegt am Buhlener Bahnhof auf die enge und marode Kreisstraße ab. Das soll sich in 2018 ändern - der Lückenschluss im Radwegenetz ist in Sicht.

Edertal-Buhlen. Fünf Jahre nach dem Bau des Ederseebahn-Radwegs von Korbach nach Buhlen ist die Anbindung zum Edersee in Sicht.

Im Jahr 2018 ist der lang ersehnte Lückenschluss der Radwege R5/R6 geplant. Er erfolgt rund 700 Meter über einen Wirtschaftsweg, der in die Kreisstraße 34 nach Affoldern mündet.

Die K 34 soll voraussichtlich im nächsten Jahr vom Abzweig der Bundesstraße 485 bis zum Ortseingang von Affoldern neu gebaut werden. „Dadurch sollen die Verkehrsverhältnisse verbessert und die Sicherheit für Autofahrer und Radfahrer erhöht werden“, teilt Horst Sinemus von der Bad Arolser Verkehrsbehörde Hessen Mobil mit.

Mehr lesen Sie in der gedruckten WLZ am 2. Februar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare