Lektüre sorgt täglich für Gesprächsstoff

Magdalene Wenzel ist seit 50 Jahren WLZ-Abonnentin

+
Seit Generationen ist die Familie von Magdalene Wenzel aus Bringhausen der Heimatzeitung per Abonnement verbunden. Die Tradition reicht zurück in Zeiten, als das damalige Blättchen noch den Namen "Wildunger Zeitung" trug. Verena Niemann vom WLZ-Marketing bedankte sich mit einem Präsentkorb aus heimischen Spezialitäten für eine derart rekordverdächtige Treue.

„Da fragen sie was!“, sagt Magdalene Wenzel. Wie lange ihre Familie schon die WLZ abonniert? Die frühere Ortsvorsteherin von Bringhausen überlegt: „Mein Mann und ich haben sie von meinen Eltern übernommen“, und diese lasen schon eines der Vorläufer-Blätter, die „Wildunger Zeitung“.

Offiziell übernahm ihr inzwischen verstorbener Ehemann Kurt Wenzel das Abonnement am 1. Mai 1965. Erst Frühstück, dann ausgiebiges Lesen der Heimatzeitung: In Jahrzehnten hat sich für Magdalene Wenzel daran nichts geändert. Sie lebt mit ihrem Sohn Klaus-Peter und Schwiegertochter Elke in einem Haus, und die WLZ liefert den Gesprächsstoff für viele gemeinsame Mahlzeiten.

Das Lokale steht im Mittelpunkt des Interesses. „Natürlich ärgert man sich manchmal auch über die Zeitung – aber anders wär´s ja auch langweilig“, sagt Magdalene Wenzel und lacht. Verena Niemann vom WLZ-Marketing bedankte sich mit einem Präsentkorb für die Treue der Familie und wünschte weiter kurzweilige Zeitungslektüre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare