SPD-Delegierte entscheiden sich einstimmig bei einer Enthaltung für unabhängigen Kandidaten 

Marco Mörschler tritt bei Edertaler Bürgermeisterwahl im Herbst gegen Amtsinhaber Klaus Gier an

+
Marco Mörschler (Mitte) ist von den Delegierten des SPD-Verbundes Edertaler als unabhängiger Kandidat für die Bürgermeisterwahl im Herbst nominiert worden. Das teilen Fraktionsvorsitzender Andreas Schaake (links) und Verbundsvorsitzender Ralf Bender mit.

Edertal. Die Delegierten der Edertaler SPD-Ortsverbände haben einen parteiunabhängigen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 28. Oktober in Edertal nominiert: den 46 Jahre alten Marco Mörschler.

„Die Entscheidung fiel einstimmig bei einer Enthaltung“, berichtet der Edertaler SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Schaake von der Versammlung am Dienstag. In ihrer Suche nach einem Kandidaten gegen Amtsinhaber Klaus Gier seien die Sozialdemokraten vielfach aus der Bevölkerung bestärkt worden.

„ Ich trete als unabhängiger Kandidat an, bin kein SPD-Mitglied und daran wird sich auch nichts ändern“, sagt Mörschler. Als ältesten Sohn des langgedienten SPD-Kommunalpolitikers Karl-Wilhelm Mörschler verbinden ihn aber gleiche Wertevorstellungen mit der Sozialdemokratie.

Der gebürtige Bergheimer lebt mit seiner Ehefrau und seinen zwei Kindern im Alter von 10 und 6 Jahren in Bad Wildungen.

An der Polizeistation leitet der Diplom-Verwaltungswirt und Polizeibeamte seit acht Jahren eine der Dienstgruppen. Die WLZ stellt Marco Mörschler in ihrer Samstagsausgabe näher vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare