90 Direktvermarkter und Kunsthandwerker präsentieren vielfältiges Angebot

Markt am Edersee lockt Tausende an die Sperrmauer

+
Schnäpschen oder Fruchtaufstrich? Am Stand von Waltraud Mews und Ilse Knoth (von links) haben Besucher die Qual der Wahl.

Hemfurth/Edersee. Strahlendes Herbstwetter lockte am Sonntag Tausende an den Edersee.

Teilweise staute sich der Anreiseverkehr bis nach Affoldern zurück. Ein Ziel am Edersee war der Sperrmauervorplatz. Heimische Direktvermarkter und Kunsthandwerker präsentierten sich dort con 11 bis 18 Uhr beim „Markt am See“ mit einem umfangreichen Angebot für alle Sinne.

An rund 90 Ständen haben die Besucher die Qual der Wahl. Dekoratives für Heim und Garten und rustikale Sitzbänke wird ausgestellt. Ein Seilmacher zeigt sein altes Handwerk, und ein paar Schritte weiter entstehen  an der Töpferscheibe unter den flinken Händen von Sylvia Denner Gefäße aus Ton. 

Ilse Knoth und Waltraud Mews aus dem Rapunzel-Ort Amönau bei Wetter schenken Eierlikör und andere fruchtige Kostproben aus, Handarbeiten aus Leinen, Holz oder Ton sind  zu haben, und ein Heimatquiz wartet  mit kniffligen Fragen auf.

 Bei den „alten Schätzchen“ des Edertaler Schlepper Club „Schwarze Wolke" werden Erinnerungen an vergangene Zeiten wach.

Besucher lassen sich zu den Liedern des Edersee Shanty Chors Spießbraten und Wildschweingulasch schmecken, und als Dessert ein leckeres Bauernhofeis. Der Duft frischer Waffeln und knuspriger Holzofenbrote zieht über den Sperrmauervorplatz.

Fritz Schäfer, Dezernent für Landwirtschaft, Veterinärwesen und Verbraucherschutz eröffnete den Markt am See im Beisein von Landrat Dr. Reinhard Kubat, Dorothea Loth vom Fachdienst Landwirtschaft und Fachdienstleiter Karlfried Kuckuck.

Neuauflage ein Volltreffer

Die Herbstmesse mit Direktvermarktern und Kunsthandwerkern wird abwechselnd an verschiedenen Orten im Landkreis ausgerichtet. Sie fand zum Edersee-Jubiläum in 2014 erstmals an der Talsperre statt. „Mit großem Erfolg“, erinnerte Edertals Bürgermeister Klaus Gier bei seiner Begrüßung. Die Neuauflage am Sonntag war ebenso ein Volltreffer.

Unter das Publikum mischte sich auch Hessens Milchkönigin Laura I. und kam mit Direktvermarktern und Besuchern ins Gespräch. Ein buntes Programm mit Musik, Kinderaktionen und Einblicken ins altes Handwerk umrahmt  den Marktsonntag bei herrlichem Wetter, das schöner nicht sein konnte.

Bildergalerie zum Markt am See an der Edertalsperre

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare