Privates Angebot

Neue Naturlodges am Edersee: Schon vor Eröffnung ausgebucht

Sind vor der Eröffnung bereits gut gebucht: die neuen Naturlodges für Urlauber nahe der Sperrmauer.
+
Sind vor der Eröffnung bereits gut gebucht: die neuen Naturlodges für Urlauber nahe der Sperrmauer.

Das private Tourismusangebot nahe der Edersee-Sperrmauer wächst. Mit den „Naturlodges Edersee“ wollen die Besitzer gewisse Extras für Aktivurlauber anbieten.

Edertal – Stephanie und Sascha Hofmann setzen mit ihrem Projekt „Naturlodges Edersee“ in ihrer Heimat ihre eigenen Wünsche an eine gute Urlaubsunterkunft um. Sie lieben Aktivitäten zu Fuß oder mit dem Rad. Was es braucht, um auf dieser Basis schöne Ferien zu verbringen, wollen sie mit ihrem Konzept bereitstellen. Vier Naturlodges stehen auf einem Grundstück am Hang unweit der Sperrmauer, das größtenteils naturbelassen blieb. „Wir mussten fast nichts versiegeln“, erklärt der Architekt Sascha Hofmann. Zu den kleinen Ferienhäusern, die durch ihre besondere Architektur ins Auge fallen, führt ein Laufsteg.

Das Innere wirkt wie ein Hotelzimmer. Von dem großen Raum mit Küchenzeile, Essecke, Sofa und Ofen sowie der Loggia davor hat man von innen wie außen den freien Blick auf den gegenüberliegenden Wald . Der Weg in die angrenzende Sauna führt über die Loggia. Das Schlafzimmer erhält zwei übereinander liegende große Betten, die jeweils über ein Fenster verfügen. Ein begehbarer Schrank rundet das Bild ab. Das Bad verbindet die Häuser mit ihrer Umgebung, erläutert Sascha Hofmann. Von dem Naturfotografen Heinrich Kowalski aus Netze werden Fotos vom Edersee auf eine wasserfeste Platte gedruckt. Diese ziert dann die Duschrückwand.

Urlaub in der Region: Holz ist der dominierende Baustoff für die Naturlodges am Edersee

Die Inneneinrichtung zeichnet sich durch Maßanfertigungen aus. Bei der Ausstattung wurde speziell auf natürliche Materialien geachtet. „Ich liebe den Duft von Holz“, sagt der gelernte Zimmermann: „Auch die Dämmung ist aus Holz.“ Zusätzlich zu den vier Lodges gibt es eine am Anfang des Grundstücks, direkt neben dem Parkplatz gelegene Lodge, die als Fahrradabstellraum dient. Hier haben Urlauber die Möglichkeit, ihre Sportkleidung zu waschen oder die Wanderschuhe zu trocknen.

Regionalität ist Stephanie und Sascha Hofmann ganz besonders wichtig. Schon beim Bau der Lodges haben sie darauf geachtet, nur Handwerker aus der Umgebung zu finden. „Kein Handwerker kam aus einer größeren Entfernung von mehr als 30 Kilometern“, erklärt der Architekt. Die Idee, vier Lodges in einer unveränderten Topographie am Edersee entstehen zu lassen, kam dem jungen Ehepaar, weil sie die touristische Infrastruktur für die Naturliebhaber ergänzen wollten.

Naturlodges am Edersee haben eigene Sauna – am Wochenende bereits bis April 2022 ausgebucht

„Unser Nationalpark und der Edersee ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert und wir bieten mit gewissen Extras für Aktivurlauber und besonderer Ausstattung eine ganzjährige Nutzung an“, sagt Sascha Hofmann: „Tagsüber aktiv sein, abends in der eigenen Sauna entspannen und dabei einen Blick in die Ferne genießen.“ Mit anderen Vermietern und Dienstleistern wollen sie versuchen ein Netzwerk herzustellen. Das könne für alle ein Gewinn sein, sind sich die beiden sicher. Für naturverbundene Urlauber bieten die Lodges eine luxuriösere Alternative zum Campen. Am Edersee sorgen Wild-Camper für Unmut bei Anwohnern.

Ab 1. September sollen die Lodges vermietet werden. Bis Ende Januar 2022 sind sie ausgebucht und bis April 2022 sind bereits die Wochenenden vermietet. (Sabine Degenhardt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare