Eindringlicher Appell des Edertaler Bürgermeisters 

Dringender Appell: Wegen Corona auf Ausflüge zum Edersee verzichten

Bis auf Weiteres gesperrt: Edertalsperre, Vorplatz und Aquapark sind ab sofort nicht mehr zugänglich.
+
Bis auf Weiteres gesperrt: Die Edertalsperre (im Bild eine Archivaufnahme), der Vorplatz und der Aquapark sind ab sofort nicht mehr zugänglich.

Edertals Bürgermeister Klaus Gier appelliert eindringlich, wegen der Corona-Krise auf Ausflugsfahrten zum Edersee zu verzichten.

Edersee – Am vergangenen Wochenende seien tausende Besucher dort gewesen – das wolle man aber vermeiden, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Sicherheitsabstände nicht eingehalten

„Leider mussten wir immer wieder beobachten, dass die Sicherheitsabstände im öffentlichen Raum und in gastronomischen Betrieben nicht eingehalten wurden. Darum sehen wir uns unter Umständen dazu gezwungen, den kompletten Bereich des Sperrmauervorplatzes mit dem Aquapark und die Talsperre für die Öffentlichkeit zu sperren“, kündigt Bürgermeister Gier an.

Der Wildtierpark am Edersee sei wegen der Ausbreitung des Virus bereits von der Nationalparkverwaltung geschlossen worden.

Zunächst war eine Prognose für den Sommer-Urlaub am Edersee wegen Corona schwierig, doch nach den Lockerungen ist es möglich und die Nachfrage ist hoch. Die Edersee-Region ist bereit für die erwartete Urlaubswelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare