Bildungs- und Sozialwerk investiert sechs Millionen Euro

Seniorenzentrum öffnet später

+
Das Wohn- und Pflegezentrum in Giflitz öffnet am 1. Februar seine Pforten.Foto:

Edertal-Giflitz - Das Seniorenwohn- und Pflegezentrum in Giflitz wird doch etwas später fertig als geplant.

Statt schon im Herbst wird die Einrichtung zum 1. Februar kommenden Jahres ihre Pforten öffnen, teilte Bruno Wolfgang Eckert von der Geschäftsführung des Internationalen Bildungs- und Sozialwerks in Iserlohn mit, dem Träger des Heimes. Die Arbeiten laufen auf Hochtouren. „Doch der Estrich trocknet langsamer aus als angedacht“, sagte Eckert. Und darauf möchte der Bauherr jetzt noch keine Bodenbeläge auftragen, um sie wenig später eventuell wieder aufnehmen und sanieren zu müssen.

Platz für 66 Senioren

Rund sechs Millionen Euro investiert das Bildungswerk in das Wohn- und Pflegezentrum, das Platz für insgesamt 66 Senioren bietet. Die Einrichtung wird ausschließlich über komfortable und seniorengerechte Einzelzimmer mit eigenem Bad/WC verfügen. Jedes Zimmer erhält einen eigenen Balkon oder eine Terrasse. In jedem Wohnbereich soll es zusätzlich auch ein großzügiges Wellnessbad geben.

Gemeinschaftsräume für die Mahlzeiten, für gesellige Treffs oder kreative und therapeutische Angebote sowie die hauseigene Küche, eine Cafeteria und überdachte Terrassen runden das Angebot des Neubaus ab.

Etwa 40 bis 50 Mitarbeiter werden in der Einrichtung beschäftigt sein. „Es sind bereits zahlreiche Bewerbungen eingegangen. Wir stehen noch in Verhandlungen mit den Pflegekassen“, so Eckert.

Auch liegen bereits einige Zuschriften interessierter Senioren oder deren Angehörigen für einen Platz im neuen Wohn- und Pflegezentrum vor, berichtet Eckert.

Von Jörg Schade

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare