Übergreifen auf Getreidefeld verhindert

Stoppelfeld brennt: Edertaler Wehren erneut im Einsatz

+
Stoppelfeld brennt: Edertaler Wehren erneut im Einsatz

EDERTAL. Bevor sich das Feuer eines in Brand geratenen Stoppelfeldes weiter ausbreiten konnte, rückten die Einsatzkräfte der Edertaler Wehren unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Dirk Rübsam am Mittwochnachmittag um 14.15 Uhr zu einem Bodenfeuer  in Richtung Nationalpark aus.

Vorgefunden haben die Einsatzkräfte ein brennendes Stoppelfeld bei Kleinern. Aus dem mitgeführten Löschfahrzeug konnte mit einem Schnellangriff ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte, noch nicht abgeerntete Feld verhindert werden. Im Einsatz waren die Ortsteilwehren Kleinern/Gellershausen und Bergheim-Giflitz jeweils in Gruppenstärke.

Nachdem das Feuer gelöscht werden konnte, hat der betroffene Landwirt mit einem mit Wasser gefüllten Güllefass zusätzlich das Feld benässt und mit einer Scheibenegge bearbeitet, um Glutnester zu ersticken. Der Einsatz konnte nach einer Stunde beendet werden. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion