Frühlingsfest mit vielen Gästen

Tag des Liedes in Kleinern: So klingt Lebensfreude im Wesetal

Tag des Liedes: Die Gastgeber aus Kleinern  bei ihrem  Auftritt. Foto: Fischer

Edertal-Kleinern. Zum „Tag des Lieds“ hatten Männergesangverein 1845 und Frauenchor Kleinern eingeladen, und feierten mit ihren Gästen ein sonnenverwöhntes Frühlingsfest.

Hartmut Hermes begrüßte den Kinderchor und den Jugendchor aus Kleinern, den Männergesangverein Altwildungen, den Gemischten Chor Giflitz und den Kirchenchor Frebershausen/Frankenau. Hermes freute sich über die vielen Konzertbesucher und dankte für die breite Unterstützung aus dem Ort.

Gesanglich eröffneten die Veranstalter gemeinsam den Tag des Liedes mit dem Volkslied „Der Mai ist gekommen“. Chorleiterin Karin Bergmann moderierte den Tag und hatte mit ihren Kleinerner Männern sogar „Das Tal in den Bergen“ auf Italienisch einstudiert. Lieder vom „Cowboy Jim“ und den „102 Gespensterchen“ präsentierten die kleinsten Sänger des Tages, und sorgten unter der Leitung von Anke Kraft für den fröhlichen Höhepunkt des Tages.

Der Jugendchor begeisterte mit seinen Liedbeiträgen, zu denen auch „Idas Sommerlied“ aus der bekannten Verfilmung „Michel aus Lönneberga“ gehörte. „Ich bin richtig stolz auf ihre Arbeit“ lobte Karin Bergmann ihre Tochter Anke Kraft, die den gesanglichen Nachwuchs ambitioniert betreut. 

Der Kirchenchor Frebershausen/Frankenau unter Leitung von Martina Leifels hatte drei Lieder voller Licht und Lebensfreude mitgebracht, und sang und klatsche zu „Siyahamba“. „Im Wald wo´s Echo schallt“ sang der Frauenchor Kleinern, und der MGV Altwildungen erfreute mit Liedern wie „Alt wie ein Baum“ die Festbesucher. 

Etwas besonderes erlebten diese auch beim gemeinsamen Auftritt der Männer aus Kleinern und Altwildungen im Matrosenlook. „Santiano“ und „Seemann“ präsentierten sie stimmgewaltig und hochseetauglich. 

Der Gemischte Chor Giflitz hatte zum Tag des Liedes das Frühlingslied „Tiritomba“ und einige Evergreens mitgebracht, und genoss den Tag im Nachbarort. 

Im Rahmen der Veranstaltung wurde Lieselotte Neuhaus für 25 Jahre Chorgesang vom Sängerbezik Edertal durch Klaus Melchin geehrt, und Vera Adler überreichte an die drei Chorleiter namens der Veranstalter einen „Taktstock“ zum Verzehr als Dankeschön. Mit Kuchenbuffet, Bratwurst aus dem Backhaus und Geselligkeit rund um das DGH – so feierte Kleinern seinen Liedertag. Er endete mit dem gemeinsam angestimmten Lied „Freut euch des Lebens“.

Von Tina Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare