Ursache unklar

Trafostation in Giflitz  brennt: Mehrere Dörfer ohne Strom

+

Edertal-Giflitz. Ein Feuer in der zentralen Transformatorenstation in Giflitz rief am Samstag gegen 18.30 Uhr die Feuerwehr Bergheim/Giflitz auf den Plan.

Nachdem der Entstörungsdienst der Energie Waldeck-Frankenberg die Station vom Strom genommen hatte, startete die Wehr einen Löschangriff mit CO² unter Atemschutz.

Aus ungeklärter Ursache war ein Kabelbrand im Bereich der Niederspannung ausgebrochen, in einigen Orten fiel der Strom aus. 

Im Innenraum der Trafostation herrschten beim Öffnen der Tür Temperaturen von 300 Grad Celsius. Experten des Energieunternehmens stellten durch Umschaltmaßnahmen die Stromversorgung wieder her. 

Nach 39 Minuten war ein Dorf wieder am Netz, der letzte Ort wurde nach etwa zwei Stunden wieder mit Strom versorgt.

Nach Angaben von Wehrführer Mathias Ladwig war ein Passant auf Qualm aufmerksam geworden und hatte die Notrufnummer 112 gewählt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. (112-magazin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.