Fahrer steigt nach Unfall ohne fremde Hilfe aus

Transporter prallt zwischen Wellen und Bergheim frontal gegen Straßenbaum

Glück im Unglück: Das hatte der Fahrer. Foto: Mark Pudenz

Wellen/Bergheim – Ein 50 Jahre alter Remscheider fuhr am Mittwochmorgen zwischen Wellen und Bergheim frontal gegen einen Straßenbaum.

Laut Polizei kam der Mann kurz nach 6.30 Uhr aus ungeklärter Ursache mit seinem VW Crafter nach rechts von der Straße ab, ohne dass weitere Fahrzeuge am Geschehen beteiligt gewesen wären. Der Fahrer stieg nach dem Unfall ohne fremde Hilfe aus dem Lieferwagen aus. Er wurde von den Rettungskräften medizinisch versorgt und schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den am Crafter entstandenen Totalschaden auf 15 000 Euro. 

Auch die Feuerwehr war alarmiert worden. Die Leitstelle hatte gemeldet, der verunglückte Wagen stehe in Brand. Doch das erwies sich als Irrtum, stellten die angerückten 14 Einsatzkräfte aus Anraff und Wellen unter Leitung des Anraffer Wehrführers Michael Rese fest. 

Vor sieben Jahren hatte sich nahe der aktuellen Unfallstelle ein ähnliches Unglück ereignet. Damals starb eine Autofahrerin, als sie mit ihrem Wagen von der Straße abkam und gegen einen Baum stieß. Auf derselben Straße, aber östlich statt westlich von Wellen, lässt HessenMobil Schritt für Schritt auf 1500 Metern Leitplanken an die Bäume setzen. So will die Behörde Unfällen dieser Art vorzubeugen. -mpu/su/112-magazin.de-

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare