Überhöhter Alkoholkonsum ausschlaggebend 

Twistetaler randaliert beim Ziegenfest

BERGHEIM/TWISTE. Für einen 39-Jahre alten Mann aus Twistetal endete der Besuch des Ziegenfestes in Bergheim im Krankenhaus.

Vermutlich war überhöhter Alkoholkonsum am Pfingstsonntag ausschlaggebend dafür, dass er sich anderen Personen gegenüber aggressiv verhielt.

Im Laufe des Abends kam es immer wieder zu Handgreiflichkeiten, bei denen der 39-Jährige einen Zahn verlor. Dazu schüttete der Betrunkene immer wieder Bier in die Menge. Das Maß deutlich überschritten hatte der Mann, als er Frauen und Mädchen belästigte. Eine Polizeistreife setzte dem flegelhaften Benehmen am frühen Montagmorgen gegen 1.10 Uhr ein Ende. Weil sich der Twistetaler auch gegenüber den Beamten in unflätiger Weise benahm und diese auch noch beleidigte, wurde der Mann fixiert und in die Asklepios-Klinik gebracht – hier randalierte er weiter. Den Twistetaler erwartet eine Anzeige wegen Beleidigung. (112-magazin.de)

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion