Einzug im Jubiläumsjahr

Rohbau steht: „Kirche im Grünen“ startet am neuen Standort am Edersee in die Saison 2021

Kirche im Grünen: Der Neubau liegt im Zeitplan, in 2021 soll die erste Saison am neuen Standort auf der Halbinsel Scheid stattfinden.
+
Kirche im Grünen: Der Neubau liegt im Zeitplan, in 2021 soll die erste Saison am neuen Standort auf der Halbinsel Scheid stattfinden.

Die Kirche im Grünen will im Neubau am neuen Standort am Edersee in die Saison 2021 starten.

  • Der Neubau der „Kirche unterwegs“ auf der Halbinsel Scheid am Edersee steht, die Arbeiten liegen im Zeitplan.
  • Der Einzug ist im Jubiläumsjahr 2021 geplant, dann ist die „Kirche im Grünen“ 50 Jahre am Edersee präsent.
  • Umfeld des Kirchenneubaus mit Kiosk, Liegewiese, Spiel- und Sportbereich soll aufgewertet werden.

Edersee/Scheid – Der Rohbau der „Kirche unterwegs“ auf der Halbinsel Scheid steht, die Arbeiten gehen zügig voran. „Es liegt alles im Zeitplan“, sagt Peter Dietrich, Leiter dieser Einrichtung der evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck. Wenn das Projekt wie geplant im April/Mai abgeschlossen wird, stehe der ersten Saison in den neuen Räumen nichts im Wege.

Neubau für 2,4 Millionen Euro am Edersee

Die Einweihung des mit 2,4 Millionen Euro veranschlagten neuen Domizils wird im Juni angepeilt, auch wenn die Außenarbeiten auf dem Gelände des früheren Campingplatzes Meier dann noch einige Zeit brauchen. Eine glückliche Fügung: Die „Kirche im Grünen“ ist dann seit 50 Jahren am Edersee präsent und feiert beim Einzug Jubiläum.

Mit dem Neubau an exponierter Lage dicht an der Liegewiese erwartet Dietrich eine Bereicherung des gesamten Umfelds. Die Kirche mit Cafébereich soll offen und einladend gestaltet werden. Dietrich setzt auf gute Nachbarschaft mit Kiosk und Strandcafé, das an eine junge Gastronomin untervermietet sei.

In Sichtweite zum Rehbach

Auch Bolzplatz, Kinderspielplatz und Tiny-Kirche in direkter Nähe laden zum Besuch ein. Das Zirkuszelt der Kirche soll wieder an der Liegewiese aufgebaut werden und öffnen für Kleinkunst, Workshops und andere Veranstaltungen unterm Sternenhimmel.

Von dem neuen Standort unweit der Ederseefähre und in Blickrichtung Rehbach erhofft sich Dietrich neue Besucher. „Rehbacher sind auf Sichtdistanz“, sagt Dietrich, er setzt auf spontane Gäste, die mit der Fähre übersetzen, um Veranstaltungen zu besuchen. „Ich sehe sehr hoffnungsvoll der Saison entgegen.“

Grundstückstausch mit der Stadt Waldeck

Die Stadt Waldeck plane mittelfristig eine Aufwertung des Bereichs Liegewiese. Das neue Kirchengebäude signalisiere dazu den Auftakt, dem – so hofft Dietrich – noch weitere Projekte folgen. „In Corona-Zeiten tut es einfach gut, Perspektiven zu haben.“

Nach dem Umzug in das neue Domizil werde der Grundstücks-Tauschvertrag mit der Stadt vollzogen, voraussichtlich nach dem Sommer 2021. Es seien schon Interessenten da für das bisherige Areal mit Gebäude. Aber das sei dann Sache der Stadt Waldeck. Dietrich: „Ich hoffe sehr, dass die Kirche erhalten bleibt.“

Ausgedient: Das bisherige Grundstück mit der Spitzkirche soll nach dem Umzug an die Stadt Waldeck gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare