Eine Person aus erstem Stock gerettet

100.000 Euro Schaden bei Schwelbrand in Korbacher Wohnhaus

Mit einem Großaufgebot rückte die Korbacher Feuerwehr am Montag zu einem Schwelbrand in der Korbacher Bunsenstraße aus. Eine Person wurde aus dem ersten Stock gerettet; zu Schaden kam glücklicherweise niemand.
+
Mit einem Großaufgebot rückte die Korbacher Feuerwehr am Montag zu einem Schwelbrand in der Korbacher Bunsenstraße aus. Eine Person wurde aus dem ersten Stock gerettet; zu Schaden kam glücklicherweise niemand.

Bei einem Schwelbrand in der Bunsenstraße in Korbach entstanden 100.000 Euro Schaden, verletzt wurde aber niemand.

Korbach – Zu einem Schwelbrand kam es am Montag in den frühen Nachmittagsstunden in einem Fachwerkhaus in der Bunsenstraße in Korbach. Mit der Meldung „Wohnungsbrand – Personen im Gebäude“ rückten die Korbacher Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei zu der Brandstelle in der Innenstadt aus.

Als die Helfer vor Ort ankamen, war die gesamte Wohnung im Erdgeschoss verraucht. Auch das Treppenhaus war verqualmt und die Fluchtwege somit abgeschnitten. Ein Bewohner wurde aus dem ersten Stock per Leiter unverletzt befreit. Da weitere Personen im Gebäude vermutet wurden, drangen die Einsatzkräfte unter Atemschutz in alle Räume vor. Sie gaben aber schnell Entwarnung: Die meisten Bewohner waren glücklicherweise nicht zuhause.

Im Einsatz waren insgesamt 24 Feuerwehrleute. Es entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei aufgenommen. (os)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare