Förderverein der Ederseeschule unterstützt die Ausbildung der Kinder

10000 Euro investiert

+
Freude im Werkraum: Fachlehrerinnen Susanne Mitze und Nadine Hartwig und Schüler der Klasse 5 der Ederseeschule bedanken sich bei Horst Rikus für die Spende.Foto: pr

Vöhl-Herzhausen - Die Unterstützung im Alltag der Ederseeschule stand auch im vergangenen Jahr im Mittelpunkt der Arbeit des Fördervereins: Die Grundschulklassen erhielten 1000 Euro. Für die Schulabsolventen schaffte der Verein Glastassen mit Logo an. Die Erstklässler wurden mit kleinen Geschenken begrüßt.

Die Anschaffung der Bühne war die größte Einzelinvestition des Vereins. „Damit ging ein großer Wunsch in Erfüllung“, stellte Horst Rikus, Vorsitzender des Fördervereins, fest. Ob Theater-AG, Flötengruppe, Schulchor oder Band, die Schüler der Ederseeschule beweisen ihr Können künftig auf einer eigenen Bühne.

Der Förderverein schenkte der Schule einen Wasserspender, der nach den Osterferien betriebsfertig in der Cafeteria aufgestellt wird. Finanziell unterstützt wurde die Fahrt der Abschlussklassen zum Schülerlabor bei Bayer in Leverkusen ebenso wie der Schüleraustausch mit Finnland.

Zu Beginn des neuen Jahres waren der Vorsitzende des Fördervereins und Schatzmeisterin Anja Golosz in den Unterricht „Arbeitslehre“ gekommen, um eine Spende des Fördervereins zu überreichen. Der Werkraum wurde mit einer Tischbohrmaschine und Dekupiersäge ausgestattet. Damit ist für die Schülerinnen und Schüler ein Wunsch in Erfüllung gegangen. Die Kinder planen im Rahmen kooperativer Lernarrangements ihre Lern- und Arbeitsprozesse selbstständig und setzen diese praktisch um. Mit den gespendeten Maschinen können die Schüler verschiedene Produkte herstellen: Geschicklichkeits- und Denkspiele, kleine Möbel, Bürobedarf, Dekoration für bestimmte Anlässe. Fachlehrerin Nadine Hartwig dankte dem Förderverein der Ederseeschule für die Spende, die es den Schülern ermöglicht, berufsbezogenen Kompetenzen zu erweitern.

Neue Aufgabenfelder

Der Förderverein investierte im vergangenen Jahr insgesamt 10000 Euro. „Bei diesem Engagement verbindet uns das Ziel, den Kindern eine zukunftsorientierte Schulausbildung zu ermöglichen“, stellte Horst Rikus fest. Zu Beginn des neuen Geschäftsjahres befasst sich der Vorstand mit neuen Aufgaben und Fördermaßnahmen. „Im Interesse der Schüler möchten wir neben der Anschaffung von Lehr- und Lernmitteln neue Aufgabenfelder erschließen“, betonte Rikus. Dabei geht es um konkrete Maßnahmen, die in Zukunft realisiert werden können: der Abschluss der Schulhofneugestaltung mit der Herstellung eines kleinen Amphitheaters, Werbung, Vorlesepaten für die Klassen 1 und 2 der Grundschule, ein Sponsorenlauf, die Herstellung eines attraktiven Flyers und die Förderpreisverleihung. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare