Bei Schneeglätte von Fahrbahn abgekommen

19-Jähriger bei Unfall zwischen Strothe und Korbach in Auto eingeklemmt

+
Die Feuerwehr war bei einem Unfall zwischen Strothe und Korbach im Einsatz

Korbach.  Auf schneeglatter Fahrbahn ereignete sich am Mittwochmorgen ein schwerer Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 15 zwischen Strothe und Korbach. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten die im Pkw eingeklemmte Person mit hydraulischem Gerät aus dem Wrack befreien.

Verkehrsteilnehmer, die ebenfalls die Kreisstraße befuhren, meldeten gegen 5.10 Uhr der Leitstelle eine im Fahrzeug eingeklemmte Person. Daraufhin wurden Polizei, Notarzt, ein Rettungswagen und die Feuerwehr alarmiert.

Wie Einsatzleiter Carsten Vahland an der Unfallstelle mitteilte, war der junge Fahrer (19), von Strothe kommend, mit seinem schwarzen Audi auf schneeglatter Fahrbahn, ausgangs einer Rechtskurve ins Schleudern geraten und anschließend gegen einen Baum gekracht.

Bei Eintreffen der Wehren aus Korbach, Strothe und Meineringhausen wurde in Absprache mit dem Notarzt das Dach des Audis abgetrennt. Ein Team konnte unmittelbar danach mit einem Spineboard eine patientenschonende Rettung durchführen und die verletzte Person dem Notarzt übergeben. Noch an der Unfallstelle wurde der Waldecker medikamentös behandelt und anschließend in das Korbacher Krankenhaus eingeliefert.

Die Polizei ließ durch Einsatzkräfte der Feuerwehr die Kreisstraße für die Rettungs- und Aufräumarbeiten sperren und nahm den Unfall auf. Über die Schadenshöhe lagen am frühen Morgen noch keine Angaben vor. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare