Parkdeck an der Kalkmauer wird im März abgerissen

2000 Tonnen Stahlbeton müssen weg

Korbach - Fast 2000 Tonnen Stahlbeton müssen weichen: Das Parkdeck an der Kalkmauer soll im März abgerissen werden, die Bauarbeiten für den neuen Parkplatz beginnen voraussichtlich Anfang Mai und sollen Ende des Jahres abgeschlossen sein, wie Bauamtsleiter Stefan Bublak berichtet.

Die Abbrucharbeiten sind bereits ausgeschrieben, bis zum 21. Januar nimmt die Stadt Angebote entgegen. Rund 1800 Quadratmeter Betonsteinpflaster, etwa 635 Tonnen Stahlbetonfundamente, 2000 Quadratmeter Asphaltdecke, etwa 283 Tonnen Stahlbetonstützen, 1000 Tonnen Stahlbetondecke sowie rund 300 laufende Meter Stahlgeländer müssen zurückgebaut und entsorgt werden. Der Abriss des alten Parkdecks an der Kalkmauer und die Neugestaltung des Platzes bis in die Tiefebene der Fußgängerzone sind die größte Investition der Stadt Korbach für 2015: Im Haushalt sind dafür knapp 1,8 Millionen Euro vorgesehen. Ebenerdig entstehen 125 neue Parkplätze – ohne hinderliche Betonsäulen. Auch die Parkbuchten werden 15 Zentimeter breiter: Jeder Parkplatz soll 2,65 statt bislang 2,50 Meter breit sein, die Stellplätze verteilen sich auf die untere Ebene des heutigen Parkdecks und des östlich der Bunsenstraße vorhandenen Parkplatzes.Das in den 70er-Jahren gebaute Parkdeck ist marode, Gutachter hatten dem Beton-Zweckbau nur kurze Zeit gegeben, bis er abgerissen oder grundlegend erneuert werden muss. Die Stadtverordneten hatten sich deshalb im Februar für den Neubau eines ebenerdigen Parkplatzes an gleicher Stelle entschieden. (lb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare