Gesundes Frühstück in nachhaltiger Dose

470 Bio-Brotboxen an Schulanfänger in Teilen des Waldecker Landes ausgegeben

Die Bio-Brotboxen nahmen auch Erst-Klässler der Paul-Zimmermann-Schule entgegen, im Hintergrund (von links) Schulleiterin Nina Jonescu, Karin Artzt-Steinbrink und Marius Lahme von der Bio-Molkerei, Christian Breindl vom Bio-garten und Landrat Dr. Reinhard Kubat. 
+
Die Bio-Brotboxen nahmen auch Erst-Klässler der Paul-Zimmermann-Schule entgegen, im Hintergrund (von links) Schulleiterin Nina Jonescu, Karin Artzt-Steinbrink und Marius Lahme von der Bio-Molkerei, Christian Breindl vom Bio-garten und Landrat Dr. Reinhard Kubat. 

470 Bio-Brotboxen wurden an Schulanfänger in Teilen des Waldecker Landes ausgegeben.

Mehrwegboxen mit einem gesunden Bio-Frühstück wurden 470 Schulanfängern am Dienstag überreicht. Die Erstklässler der Paul-Zimmermann-Schule (PZS) mit Schulleiterin Nina Jonescu und weiteren Mitarbeiterinnen freuten sich über das Präsent, das mit Beginn der Schulzeit die Weichen für ein gesundes, nachhaltiges Frühstück stellen soll.

Die PZS sei eine gesundheitsfördernde Schule mit eigenem Schulgarten, in dem von Salat über Kräuter bis hin zu Obst alles Verwendung fände, dankte Nina Jonescu für die Aufmerksamkeit. Überreicht hatten die Bio-Brotboxen Karin Artzt-Steinbrink, Geschäftsführerin der Upländer Bio-Molkerei, und Christian Breindl, Geschäftsführer des Bio-Gartens Flechtdorf, deren Unternehmen zu den Sponsoren der Bio-Brotbox gehören. Auch Bäckerei von der Heide, Hofgut Rocklinghausen und der Kleeblatt-Regionalwarenladen gehören aus Waldeck-Frankenberg zu den Sponsoren, spenden Bio-Tomaten, Brot, Milch und Wurst.

Karin Artzt-Steinbrink erklärte, mit der Ausgabe der Bio-Brotbox solle Kindern und Eltern in Erinnerung gerufen werden, wie wichtig ein gesundes Pausenbrot sei. Die Upländer Bauernmolkerei ist seit 2010 Initiator der Bio-Brotbox-Aktion in Teilen des Waldecker Landes.

Christian Breindl vom Bio-Garten Flechtdorf erklärte seine Bereitschaft, auch bei Fragen zum PZS-Schulgarten gern Rat zu geben. Landrat Dr. Reinhard Kubat gratulierte zur Einschulung und dankte für die nachhaltige Aktion. Es sei wichtig, Kinder nicht ohne gesundes Schulbrot in die Schule zu schicken.

In den Genuss der Bio-Brotboxen kommen neben den I-Männchen der Paul-Zimmermann-Schule weitere Grundschulen in Korbach sowie Willingen und Usseln, Adorf, Twiste, Berndorf, Goddelsheim, Vöhl und Eppe sowie die Karl-Preising-Schule in Bad Arolsen. (Marianne Dämmer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare