Alternativer Weihnachtsmarkt fällt aus

Adventsstimmung auf dem Korbacher Obermarkt: Schüler schmücken Weihnachtsbaum

Schüler der Paul-Zimmermann-Schule schmücken den Weihnachtsbaum vor dem Corvita in Korbach.
+
Schüler der Paul-Zimmermann-Schule schmücken den Weihnachtsbaum vor dem Corvita in Korbach.

Jedes Jahr machen sie mit ihrer Aktion Lust auf den Alternativen Weihnachtsmarkt: Die Mädchen und Jungen der Paul-Zimmermann-Schule haben am Mittwoch wieder den großen Weihnachtsbaum vor dem Corvita in Korbach dekoriert. Doch der Markt muss in diesem Jahr ausfallen.

Korbach – Goldene Sterne und rote Schleifen schmücken die Tanne auf dem Obermarkt. Um auch die Äste ganz oben zu erreichen, klettern die Schüler auf ein Baugerüst. Der Einsatz hat sich gelohnt: Der Baum glänzt und funkelt und eigentlich wäre alles perfekt für den Weihnachtsmarkt. Doch der findet wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht statt. „Wir hatten schon im Sommer beschlossen, den Markt ausfallen zu lassen“, sagt Thomas Korte vom Organisationsteam.

Trotzdem wollen die Mädchen und Jungen ein positives Zeichen setzen: „Der Baum zeigt symbolisch, dass es weitergeht und wir 2021 den 26. Alternativen Weihnachtsmarkt in Korbach feiern wollen“, sagt Korte.

Zusätzlich zum geschmückten Weihnachtsbaum bringen in diesem Jahr Lichterbögen am Obermarkt etwas Glanz in die Vorweihnachtszeit. Die Schülerinnen und Schüler haben sie in die Fenster des Bürgerhauses und des Jugendhauses gestellt.

Weihnachtliche Beleuchtung sorgt aber auch an anderen Stellen in der Stadt für festliche Stimmung. Lichterketten und leuchtende Sterne werden derzeit aufgehangen. „Die Einkaufsstadt Korbach leuchtet auch in diesem Jahr“, sagte Bürgermeister Klaus Friedrich, der ebenfalls darauf hoffte, dass der ehrenamtlich organisierte Alternative Weihnachtsmarkt im kommenden Jahr wieder stattfinden kann. „Das ist ein besonderer Markt, auf den die Korbacher stolz sein können“, sagte das Stadtoberhaupt. (Lutz Benseler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare