Der Gospel-Chor "Sevenups" tritt am 1. Dezember in der Nikolaikirche auf

„Alle sollen fröhlich nach Hause gehen“

+

Korbach - Es ist die Freude an der Musik, die zwölf Menschen im Gospel-Chor „Sevenups“ zusammenführte. Diese Leidenschaft wollen die Sänger und Sängerinnen weitergeben – mit einem Konzert am 1. Dezember in der Nikolaikirche

Alles fing mit einem Auftritt auf der Hochzeit von Freunden an. Damals noch zu siebt – daher der Chorname – sorgten die Männer und Frauen mit Gospelgesang für gute Stimmung. Einmal auf den Geschmack gekommen, lag die Idee zur Gründung eines Chors nahe.Und diese Musik-Combo der besonderen Art gibt es bis heute.

In so manchem Punkt unterscheiden sich die „Sevenups“ von anderen Chören. So gibt es keinen eigentlichen Chorleiter. Alle Entscheidungen, zum Beispiel welche Lieder gesungen oder Auftritte gemacht werden sollen, trifft die Gruppe gemeinsam. Da passt es gut, dass die zwölf gute Freunde sind, sich als große Familie bezeichnen. Das neue Jahr wird mit einem gemeinsamen Frühstück begrüßt, die Gruppe fährt zusammen in Urlaub und nimmt an Gospel-Workshops teil. Gibt es bei den regelmäßigen Proben doch Fragen, dann haben die Mitglieder mit Carolin Birnkammer eine ausgebildete Chorleiterin in ihren Reihen. Sie spielt zu den Stücken Querflöte, zudem gibt es Unterstützung mit zwei Gitarren und einer Trommel.

„Das, was unser Herz und unsere Seele bewegt, ist Gospel und wir versuchen damit auch andere zu bewegen“, erklärt Birnkammer. Und nach diesem Motto handelt der Chor.Am Samstag, 1. Dezember, tritt „Sevenups“ im Rahmen des alternativen Weihnachtsmarktes in der Nikolaikirche auf. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Dann sei das oberste Ziel, „dass die Menschen gut gelaunt nach Hause gehen“. Den Chormitgliedern mache es einfach Spaß zu singen, das solle auch beim Publikum ankommen.

Kostproben der vier Männer und acht Frauen gibt es auch im Internet auf www.youtube.de: einfach nach „Gospelday 2012“ und „sevenups“ suchen.(tt)

http://www.youtube.com/watch?v=IaKeNntFu68&feature=player_detailpage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare