Korbach

Das Alte Ägypten zum Anfassen

+

- Korbach (md). Eine Ausstellung von Kindern und Jugendliche für Kinder und Jugendliche wird am 18. Dezember im Korbacher Museum eröffnet: Das Alte Ägypten zum Anfassen.

Alte Geschichte so interessant in den Mittelpunkt zu stellen, dass sie fast wieder lebendig wird, das haben sich Schülerinnen und Schüler der Alten Landesschule nicht nur vorgenommen, sondern von A bis Z auch umgesetzt: Für die Sonderausstellung „Das Alte Ägypten – Eine Mitmach-Ausstellung“ haben sie das Konzept mit entwickelt, Modelle gebastelt, Wände gestaltet, Texte geschrieben, Flyer und Plakate entworfen. Um sich auf das Thema inhaltlich vorzubereiten, haben sie auch Fachliteratur studiert und das Ägyptische Museum in Hildesheim besucht.

Die Idee, mit Schülern eine Ausstellung zu konzeptionieren, kam Museumsleiter Wilhelm Völcker-Janssen beim Besuch des Bilderbuchmuseums in Troisdorf, erklärt er. Er ging auf die Geschichtswerkstatt der Alten Landesschule zu, die Schüler zeigten sich offen für das Projekt – und beschlossen sogar, die Federführung von der Konzeption und bis zur kleinsten Ausarbeitung zu übernehmen. „Das ist eine Innovation, das hat es noch nie gegeben“, ist sich Marion Möller, Leiterin der Geschichtswerkstatt, sicher: „Da wird auch museumspädagogisch Neuland betreten“.

Die Schüler der ALS-Geschichtswerkstatt haben die Ausstellung mit fachlicher Unterstützung der Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer des Museums und mit den Teilnehmern zweier Workshops erarbeitet und insgesamt anderthalb Jahre investiert, um das Ausstellungskonzept umzusetzen. Da war auch viel gedankliche Vorarbeit zu leisten und wichtig war den Jungen und Mädchen der Jahrgangsstufen 7 bis 12 außerdem, dass sich jeder nach seinen Stärken und Interessen einbringen kann.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 18. Dezember, feierlich eröffnet – und auch dabei führen die Schülerinnen und Schüler das Zepter.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Donnerstag, 30. November

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare