Korbach

Alter Brunnen fließt wieder

+

- Korbach-Lengefeld (lb). Es plätschert wieder besinnlich vor der Wipperberghalle: Lengefelds „Alte Herren“ haben die Brunnenanlage wiederhergerichtet.

Über Jahre lag der einst von der Dorfjugend angelegte Brunnen brach, weil das Becken undicht war. Zuletzt eroberte sich die Natur die marode, dann dicht überwucherte Anlage zurück. Doch seit Dienstag plätschert es wieder über felsige Findlinge in ein kleines Becken. Ein gut gewählter Zeitpunkt: „Heute genau in vier Wochen geht die 975-Jahr-Feier los mit dem Festkommers“, sagte Ortsvorsteher Axel Bitter-Schwalenstöcker bei der kleinen Feier zum Brunnen-Neustart.

Seit Herbst vergangenen Jahres hatten die „Alten Herren“ aus Lengefeld an dem Wasserspiel gewerkelt, Rohre gelegt und Findlinge gesetzt. Die Materialien stellte die Stadt Korbach, Bauhofmitarbeiter legten bei komplizierteren Arbeiten auch mit Hand an. Noch fehlt das Grün rund um die Anlage, es soll in der kommenden Woche geliefert werden. Die bunte Blütenpracht wird in Form des Lengefelder Wappens angepflanzt. Das Wasser für den Brunnen kommt übrigens aus dem zu einer Regenwasserzisterne umgebauten ehemaligen Heizöltank der Halle. Eine sparsame 30-Watt-Pumpe mit Zeitschaltuhr lässt das Nass tagsüber gemütlich sprudeln.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Mittwoch, 18. Mai

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare