Jubiläum im nächsten Jahr

Alternativer Weihnachtsmarkt in Korbach kommt  bei Besuchern gut an

+
Gut nachgefragt: Die selbst gemachten Dinge von Schülern der Schule am Enser Tor kamen so gut an, dass bereits am Samstag einige Regale leer gekauft waren. Angelina (links) und Franziska präsentieren Sterne und eine Backmischung.

Korbach. Der alternative Weihnachtsmarkt in Korbach am Wochenende wurde seinem Namen gerecht.

Wer mehr als eine Ansammlung diverser Essbuden suchte, fand hier mehr als 30 Stände mit handgemachten Artikeln heimischer Aussteller, Schulen und Vereine, außerdem Live-Musik, Bio-Fleisch und heiße Getränke.

Jeder Stern ein Unikat, jede Tasche liebevoll gestaltet. Hübsch dekorierte Buden, leuchtende Lichterketten, duftende Plätzchen. Zwischendurch klassischer Bläserklang, immer wieder Gespräche unter Bekannten, ein freundliches „Hallo“, neben Papiersternen, die im Winde wehen. Das ist der alternative Weihnachtsmarkt.

Die Organisatoren geben jedes Jahr ihr Bestes, um für alle Besucher etwas Ansprechendes zu bieten. Etwas, das es nicht überall gibt. Das kommt an. So waren an manchen Ständen Adventsgestecke und Handarbeiten schnell vergriffen. Auftritte heimischer Musiker und Gruppen trafen den Geschmack der Besucher von Freitagabend bis Sonntag.

Ein Kasperletheater bot den Kindern viel zu Lachen. Landfrauen hatten leckere Torten gebacken. Etliche der privaten Aussteller legten Wert auf Nachhaltigkeit. So verschenkten etwa Marion Kellner und Inge Wolf aus Bad Wildungen aus Stoffresten genähte Einkaufstaschen, um Plastik zu vermeiden. Sie boten originell verarbeitete Weck-Gläser und Etageren aus altem Porzellan an. „Wir werfen nichts weg“, sagten sie. Am Stand gegenüber gab es noch mehr echte Hingucker: zweckentfremdete Schallplatten. Der Kunstverein Hansestadt Korbach lud zu Workshops im Bürgerhaus ein, die gerne angenommen wurden. Der Verein wird übrigens am nächsten Samstag eine Ausstellung in der Professor-Bier-Straße eröffnen.

Im kommenden Jahr wird der Weihnachtsmarkt Jubiläum feiern. Dann wird er zum 25. Mal stattfinden. Vielleicht in größerem Umfang, hat Thomas Korte aus dem Organisationsteam verraten.

Fotostrecke: Alternativer Weihnachtsmarkt in Korbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare