Programm vorgestellt

Altstadt-Kulturfest in Korbach: Musik und mehr auf vier Bühnen

Laden zum Altstadt-Kulturfest ein: (von links) Bürgermeister Klaus Friedrich und Dennis Heller. Foto: Lutz Benseler

Korbach – Nach dem Hessentag ist vor dem Altstadt-Kulturfest: Auf der Festmeile zwischen Stadtpark und der Kilianskirche wartet vom 4. bis zum 7. Juli eine große Vielfalt an Veranstaltungen auf die Korbacher und ihre Gäste. Und ein großes Geheimnis wird gelüftet: Bei der Eröffnung stellt Bürgermeister Klaus Friedrich die neue Goldmarie vor.

Der „kleine Hessentag“ beschreitet bei seiner 21. Auflage im wahrsten Sinne des Wortes neue Wege: Wegen der Arbeiten im Zuge des Rathaus-Neubaus in Korbach findet das Altstadt-Kulturfest in den kommenden drei Jahren auf einer geänderten Wegstrecke statt. Das Weindorf bleibt, wo es ist: In der Enser Straße. Anschließend geht es von dort allerdings nicht mehr die Stechbahn in Richtung Rathaus und Obermarkt weiter, sondern stattdessen durch die Tränkestraße hindurch zur Klosterstraße.

Wo beim Hessentag das Zelt der Trachtentänzer stand, wird die neue „Klosterbühne“ aufgebaut: Zwischen den Stadtmauern auf dem Parkplatz an der Klosterschule. Dort wird am Donnerstag auch das Altstadt-Kulturfest offiziell eröffnet und die Nachfolgerin von Goldmarie Lisa-Marie Fritzsche vorgestellt. Unter anderem sorgen dort jeden Abend Bands für Stimmung: Auf der Bühne stehen die Toten-Hosen-Coverband „5 Kleine Jägermeister“, „German Scotch“ mit handgemachter Musik, „Captain Dance“ mit ihrer 90er-Tribute-Show und Christian „Dursti“ Durstewitz mit Band.

Gleich nebenan in der Allee steht die „Bühne am Skaterpark“. Auch hier gibt es Programm, unter anderem mit den Rock'n'Rollern von den Monotypes, Ines Kemna und ihrer Helene-Fischer-Covershow und den Eldorados, die ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum mit einer großen Show feiern.

Im Weindorf sorgen „Mozah“ mit fetten Beats zu Blechblasinstrumenten, die beliebten „Bamberger“, „Sixpash“ und die „Grumis“ für gute Laune. Einen Paukenschlag aufs Zwerchfell hat das Altstadt-Kulturfest gleich zu Beginn zu bieten: Beim Comedy-Abend am Donnerstag auf der Freilichtbühne garantieren Ingo Oschmann, Johannes Flöck, Jürgen Bangert und Jan van Weyde dafür, dass kein Auge trocken bleibt. Im Schießhagen präsentiert die Freilichtbühne auch den „Seeräuber-Moses“ und „Die Drei von der Tankstelle“.

Ingo Oschmann tritt beim Comedy-Abend auf.

Viele heimische Gruppen und Vereine ergänzen das Programm auf den Bühnen mit ihren Darbietungen. Fester Bestandteil sind außerdem der Altstadtlauf und die Versteigerung der Fundsachen sowie der Tücher- und Bücher-Flohmarkt am Samstag und die Sportlerehrung am Sonntag. Jeder Tag schließt besinnlich mit den „Gedanken zur Nacht“ in der Kilianskirche ab. Der Sonntag beginnt mit einem Festgottesdienst im Weindorf. Das Künstlerdorf vom Hessentag findet sich auch beim Altstadt-Kulturfest wieder.

Obendrein gibt es auf der Festmeile viele Leckereien, von der Bratwurst bis zu den Spezialitäten des Schlemmerdorfs. Stände mit Kunsthandwerk, Handarbeiten, Süßigkeiten, und vielem mehr laden zum Bummeln und Verweilen ein. Straßentheater rundet das Programm ab.

„Das Altstadt-Kulturfest hat nicht nur Musik, Tanz und Comedy auf vier Bühnen zu bieten, sondern ist immer wieder toll, um Freunde in netter Atmosphäre zu treffen. Es ist ein Fest der Begegnung“, sagt Bürgermeister Klaus Friedrich.

Das Programm liegt ab heute in Korbacher Geschäften, im Bürgerbüro und der Korbach-Info in der Stechbahn aus oder kann online auf der Internetseite der Stadt Korbach abgerufen werden. Karten für den Comedy-Abend gibt es in der Korbach-Info oder im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare