Viele Bilder und ein Video

Altstadt Kulturfest in Korbach: Tanz, Musik und ein Fahrrad für drei Euro

+
Begeisterten auf dem Altstadt-Kulturfest: Die Tämnzer der Dance-Academy "Bust a move".

Noch bis Sonntag läuft das Altstadt Kulturfest in Korbach und bietet auf der Festmeile zwischen Stadtpark und der Kilianskirche ein vielfältiges Programm - das war bisher los.

Korbach - Das Programm ist vielfältig, die Stimmung ist grandios - seit Donnerstag läuft das Altstadt Kulturfest in Korbach - das war bisher so los:

„Bust a Move“ bringt Bewegung  auf die Bühne

Viel Applaus erhielt die Dance Academy „Bust a Move“ aus Korbach mit Action und viel Bewegung. Kinder und Teenager tanzten bei „Bust the Move“ konzentriert und actionreich auf der Klosterbühne. Rhythmische Musik verschiedener Genres wurde kreativ und ausdruckstark interpretiert. Die Zuschauer klatschen begeistert mit. Für manche der Kids war es der erste Auftritt in der Öffentlichkeit.

Fotos: Dance Academy „Bust a Move“auf dem Altstadt-Kulturfest

Cafe Oase: Ausruhen im Schatten der Kirche 

Das Café mit Kaffee und Kuchen zugunsten von Kantorei und Nicolaikirche öffnete am Samstagnachmittag seine Türen im Gemeindehaus der Kilianskirche. 60 selbstgebackene Torten wurden gespendet und sollen an zwei Nachmittagen verkauft werden.

Ein vielfältiges und leckeres Angebot zu günstigen Preisen: Das Stück Kuchen für 1 oder 2 Euro, der Kaffee pro Tasse für 50 Cent. Und es gibt natürlich fair gehandelten Kaffee. Die Hälfte des Erlöses soll den Veranstaltungen der Kantorei zu Gute kommen. Der nächste Auftritt ist am 20. Oktober mit dem Oratorium „Paulus“. Die andere Hälfte fließt in die Renovierung der Nicolaikirche. Der Förderverein der Nicolaikirche und der Freundeskreis der Evangelischen Kantorei haben das Café organisiert. Und auch sonst hatten Jung und Alt auch am Samstag viel Spaß auf der Festmeile. Hier ein paar Eindrücke.

Fotos: Der Samstag auf dem Altstadt-Kulturfest in Korbach

Versteigerung mit Unterhaltungswert 

Die Versteigerung von Fundsachen der Stadt Korbach findet alljährlich beim Altstadt-Kulturfest statt. Es ist immer unglaublich, was sich so alles angesammelt hat. Henrik Ludwig machte beim Altstadt-Kulturfest eine Showveranstaltung daraus. 

Vom Portemonnaie bis zum Rosenkranz, vom Roller über massenweise Fahrräder bis Powerbank war fast alles dabei, was man nur so verlieren kann. Jede Menge Kleidungsstücke, Schmuck, Uhren und mehr. Ab einem Euro ging es los, und dann meist in 1-Euro Schritten nach oben. Ging ein Artikel mal nicht weg, bekam ihn der nächste als Zugabe. Da gab es schon mal ein Fahrrad für 3 Euro, ein anderes schoss auf 70 Euro hoch. Henrik Ludwig führte die Versteigerung durch und machte eine Unterhaltungsshow daraus, er witzelte und blödelte über die Versteigerungsgegenstände, philosophierte, belehrte und erzählte Geschichten. Es machte ihm sichtlich Spaß und der recht großen Besucheranzahl offenbar auch.

Fotos: Versteigerung von Fundsachen der Stadt Korbach

Kleiner Rückblick: Am Freitagabend gab es Partymusik aus Bayern und rockige Grüße aus Korbach

Die Bamberger versprechen „von Null auf Party in 10 Sekunden“. Das gelang am Freitagabend im Weindorf zunächst nicht so ganz. Die Bühnenshow war nicht schlecht, aber das Publikum im Korbacher Weindorf kam nur langsam in Fahrt. Im Laufe des Abends kam dann mehr Stimmung auf, und die Band aus der Nähe von Bamberg punktete mit Schlagern, Party- und Stimmungsliedern. 

Fotos: Bamberger und Davy Jones auf dem Altstadt-Kulturfest

„Davy Jones and the Mainflowers“ hatten auf der Bühne am Skaterpark ein Heimspiel. Die sechs Musiker aus Korbach gaben gleich richtig Gas: Meist eigene Lieder im Rock ’n‘ Roll Touch. Es gab schon mal einen Ausflug in den Blues oder mit Pop und Country Elementen. Insgesamt abwechslungsreiche, melodische Gitarren Harmonien, einem groovender Bass, Keyboard Overlays und dynamischen Drums. Das Ganze verbunden mit einem markanten Gesang des Leadsängers Giuseppe. 

Die  Besucher gingen bei idealen äußeren Bedingungen begeistert mit, viel Bewegung gab es auf und auch vor der Bühne. Die Band spielt seit 2012 in dieser Formation zusammen und hieß schon vorher Davy Jones, der Zusatz Mainflowers steht für die Schönheit Hessens.

Von Hans-Peter Osterhold

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare