Korbach

Altstadt-Kulturfest: Korbachs Fans brechen Rekorde

- Korbach (jk). Traumwetter und erstklassige Unterhaltung machten das 12. Altstadt-Kulturfest zum großen Erfolg. Zehntausende Besucher feierten ausgelassen.

Festorganisator Karl-Helmut Tepel strahlte gestern rundum zufrieden: „Was soll ich noch sagen – das Fest war einfach toll. Und wir hatten Riesenglück mit dem Wetter.“ Der Samstag avancierte zum „bestbesuchten Tag jemals bei einem Altstadt-Kulturfest“, bilanzierte Tepel. Gerade der Samstag hatte es in sich mit etlichen Glanzpunkten im Programm. Der Altstadtlauf lockte schon am Mittag nach Korbach. Danach präsentierte sich der TSV 1850/09 Korbach mit seinen Abteilungen und Tanzgruppen auf dem Obermarkt, während im Weindorf die Chöre schon nachmittags kräftig Publikum zogen. Mit Spielfest, Tanz und Modenschau ging es weiter – bis abends kaum noch ein Halten war. Den künstlerischen Höhepunkt setzten die Frankfurter Sinfoniker mit Pianistin Yevgeniya Schott und Dirigent Eberhard Jung in der Kilianskirche: Das Symphoniekonzert war ein beeindruckendes Erlebnis. In der Nacht genossen Fans den Auftritt von „Brothers in Arms“ auf der Rathausbühne, wo die Kultband „Dire Straits“ wieder auflebte. Im Weindorf gastierte die Gießener Showband „Man on the Line“, die viele Fans aus Korbach und Umgebung sehnsüchtig erwartet hatten. Von der Bühne bis hinauf zum Museum war ein einziges Menschenmeer. Laue Sommernächte und prächtige Live-Konzerte sorgten für eine ausgelassene Stimmung und kurbelten den Durst an. Standbesitzer und Gastronomen durften somit ebenfalls strahlen. Und auch am Sonntag genossen Besucher ein buntes Programm. Mehr in unserer Zeitungsausgabe vom 6. Juli. Eine Bildergalerie finden Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare