Vöhl

Lob und Anerkennung für erfolgreiche Sportler

- Vöhl. In der Henkelhalle gab es am Samstag einen Gala-Abend für den Sport der Großgemeinde. Ob Fußball, Leichtathletik, Tischtennis oder Schießen – die Leistungen der Vöhler Sportler in 2009 und 2010 waren prima. Bis hinauf zur Bundesebene heimsten sie gute Platzierungen ein. Geehrt wurden pro Jahr jeweils 56 Einzelsportler und 22 Mannschaften, darunter Koryphäen wie Bernd Schenk, Hessenmeister in der Disziplin „Zielfällen“ bei den Waldarbeitermeisterschaften 2009.

Mit viel Witz moderierte dabei Markus Knauer, der sich mit Bürgermeister Harald Plün­necke verbal so manchen Querpass augenzwinkernd zuspielte. Dortmund-Fan Plünnecke verfolgte mit einem Auge den Spielstand des zur gleichen Zeit laufenden Bundesliga-Matches gegen die Bayern – und gab mit steigender Laune die erzielten Tore durch. DJ Klaus Mehrhoff sorgte in den Pausen zwischen den Ehrungen für heiße Rhythmen. Vorbereitet hatte die Ehrungen erstmals der neue Büroleiter der Gemeindeverwaltung, Dirk Beckmann, unterstützt von der Auszubildenden Julia Pleger. Ausrichter des Festes war diesmal der Schützenverein Ittertal. Ohne Unterstützung werde Sport künftig nicht mehr selbstverständlicher Teil des Lebens in der Gemeinde sein, sagte Harald Plünnecke in seiner Begrüßung: „Wir tun etwas für unsere Vereine und möchten das auch in Zukunft so halten“, erklärte der Bürgermeister. Die Gemeinde werde auch in finanziell mageren Zeiten verlässlicher Partner des Sports bleiben. Von Lutz Benseler. Mehr in der WLZ-FZ vom 28. Februar 2011.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare