Flüchtlinge: Die Hilfsbereitschaft in Korbach ist groß

Anpacken und helfen

+
Spontan zum ehrenamtlichen Einsatz angerückt: (v.l.) Annika Schultze, Ella Gernandt, Gudrun Mähler als Mitarbeiterin der Stadtverwaltung, Carolin Best, Abdirisak Abdilahi, Alexander Salov und Davina Schmahl. Im Hintergrund sind Levin Doman und Kay Riedl.

Korbach. Am kommenden Montag, 12, Oktober, 20 Uhr, gibt es in der Hansestadt eine öffentliche Bürgerinformation in der Stadthalle zum Thema "Flüchtlinge". Die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung ist groß.

Im Keller des Rathauses lassen die Parlamentarier der Hansestadt bei Bier und Schnitzel sonst ruhig das Jahr ausklingen. Vor Weihnachten 2015 dürfte es aber recht eng da unten werden: Der Gemeinschaftsraum mit Theke steht derzeit voller Kisten und Säcke. Viele Korbacher zeigen hohes Engagement, um Flüchtlinge zu unterstützen – ob mit Spielzeug, T-Shirts, Betten oder Winterkleidung. Manches Utensil wäre zwar besser auf dem Müll gelandet, aber das sind Ausnahmen. Die Hilfsbereitschaft ist groß. Aufruf über Facebook Das gilt vor allem für acht junge Leute, die am Donnerstagvormittag zum Arbeitseinsatz angerückt sind. Darunter sind Schüler vom Beruflichen Gymnasium, die sich eigens haben freistellen lassen. Dabei sind sie spontan einem Aufruf im Internet über die Facebook-Seite der Stadt Korbach gefolgt: „Flüchtlinge – Willkommen in Korbach".

Mehr in unserer Zeitungsausgabe vom Freitag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare