Audi schleudert bei Driftmanöver auf der Hauer in Metallzaun

+
Die Polizei war bei einem Unfall auf der Hauer in Korbach im Einsatz.

Korbach. Ein 18-jähriger Audi-Fahrer versuchte am Samstag auf der Hauer in Korbach die physikalischen Gesetze der Fliehkraft außer Betrieb zu setzen und schoss über das Ziel hinaus.

Nach Angaben eines Zeugen hatte der Korbacher mit seinem Auto auf dem frisch beschneiten Parkplatz Drift-Manöver durchgeführt. Gegen 18.50 Uhr raste er mit überhöhter Geschwindigkeit über eine Bordsteinfassung hinweg und krachte in den Metallzaun der Louis-Peter Schule. Dabei wurden der Audi sowie der Zaun erheblich beschädigt.

Die Polizei Korbach wurde durch einen Passanten über den Unfall informiert und nahm vor Ort die Personalien des Fahrers auf. Alkohol war nicht im Spiel. Dennoch könnte die waghalsige Aktion führerscheinrechtliche Auswirkungen für den Korbacher nach sich ziehen.

 Über die Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare